DIE ZEIT: Herr Sattelberger, Sie waren ein erfolgreicher Manager, Vorstand der Telekom – aber als FDP-Abgeordneter sind Sie noch Lehrling. Wie lautet Ihre vorläufige Bilanz?