Seite 1

Intelligenzquotient: Wir waren mal schlauer

© Jewgeni Roppel

Lange stieg der IQ in Industrienationen, seit einigen Jahren aber sinkt er. Die Gründe dafür haben Sprengkraft für Gesellschaften – und viele Leser interessiert.

© J. Scott Applewhite/AP/dpa

Mueller Bericht : Trump im Nacken

So leicht wie erhofft werden die Demokraten diesen Präsidenten nicht los. Sie müssen ihn politisch besiegen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

Toleranz: Bitte abrüsten, liebe Avantgarde!

© Alexandra Polina für DIE ZEIT

Opfer von Diskriminierung erwarten Anerkennung. Aber sie sollten auch selbst toleranter sein, findet unsere Autorin – eine Meinung, die viele Menschen interessierte.

© J. Scott Applewhite/AP/dpa

Mueller Bericht : Trump im Nacken

So leicht wie erhofft werden die Demokraten diesen Präsidenten nicht los. Sie müssen ihn politisch besiegen.

© Foto: Sebastian Bolesch für DIE ZEIT

Wolodymyr Selenskyj: Ein Clown als Präsident?

Die Ukrainer lieben ihn für eine Fernsehrolle, statt Wahlversprechen liefert er Witze. Nun könnte der Komiker Wolodymyr Selenskyj zum Staatsoberhaupt gewählt werden.

© Markus Schreiber/AP/dpa

Große Koalition: Wie lange noch?

Kopflos, unkreativ, hyperaktiv: Die große Koalition bereitet sich auf ihr Ende vor. Eine vorläufige Bilanz der letzten Regierung von Angela Merkel

© Cristopher Rogel Blanquet/Getty Images

Fridays for Future: Bleibt politisch, werdet konkret

Jens Spahn lobt das Engagement der Fridays-for-Future-Demonstanten. Um etwas zu ändern, sollten die Schüler in die Politik gehen. Wir zeigen den Gastbeitrag erneut.

© Amir Levy/Getty Images

Benjamin Netanjahu: Der Bibi-Sitter

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu tritt trotz Korruptionsvorwürfen bei der Parlamentswahl in zwei Wochen an. Er glaubt, dass nur er das Land beschützen kann.

© TIMOTHY A. CLARY/AFP/Getty Images

Harvard: PC-Wahn in Harvard

Weil er Harvey Weinstein zu verteidigen wagt, wird in Harvard ein Jura-Professor verfemt. Doch Recht ist nur Recht, wenn es für alle gilt, die Guten wie die Bösen.

Donald Trump: Alles great again

Der lang erwartete Bericht des Sonderermittlers Robert Mueller scheint Donald Trump zu entlasten – aber nur auf den ersten Blick. Was Washington jetzt bevorsteht.

Großbritannien: Verwirrt, nicht verirrt

Der Brexit hat Großbritannien zwar ins Chaos gestürzt, aber das politische Klima in London ist erstaunlich zivil geblieben – anders als in anderen Teilen Europas.

© Moritz Küstner

Simon Vaut: Von Zeschdorf nach Kotzen

Den Wohnsitz gefälscht und das Ex- vor der Freundin unterschlagen: Wie ein eingebildeter Brandenburger die SPD in Nöte stürzt

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Odenwaldschule: "Ich fühle die Angst heute noch"

© Archiv Odenwald Schule/ddp

Eine neue Studie beschreibt ein perfides System vieler Täter an der Odenwaldschule. Adrian Koerfer war auf dem Internat. Seine Geschichte hat viele Leser interessiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Intelligenzquotient: Wir waren mal schlauer

© Jewgeni Roppel

Lange stieg der IQ in Industrienationen, seit einigen Jahren aber sinkt er. Die Gründe dafür haben Sprengkraft für Gesellschaften – und viele Leser interessiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Tazara-Bahn: Mit Mao nach Daressalam

© Henry Angelo-Castrillon/Keystone/action press

China investiert nicht erst seit Kurzem in Afrika: In den Siebzigerjahren sollte die 1.900 Kilometer lange Tazara-Bahn den postkolonialen Aufschwung ankurbeln.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

Adi Hütter: "Lieber immer nach vorne"

© Ramon Haindl für DIE ZEIT

Eintracht Frankfurt begeistert mit Offensivfußball und stürmt durch die Europa League. Trainer Adi Hütter erklärt, wie er der Mannschaft Mut zum Risiko beigebracht hat.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Luka Mucic: Sind Sie ein Jobkiller, Herr Mucic?

© Ramon Haindl für DIE ZEIT

Der Finanzchef des Softwareunternehmens SAP ist gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Digitalisierung mache die Arbeitswelt effizienter und berge große Chancen.

© Mashid Mohadjerin 2019/Redux/laif

Iran: Kuscheln statt kämpfen

Die Bundesregierung wollte deutsche Unternehmen vor den Iran-Sanktionen schützen. Dokumente belegen, dass das nicht funktioniert.

© Johannes Eisele/AFP/Getty Images

Lyft: Der eine fährt, der andere wird reich

Der App-Taxidienst Lyft ist der größte Konkurrent von Uber und geht jetzt an die Börse. Was bedeutet das für einen Lyft-Fahrer und für einen Investor des US-Unternehmens?

Kunstpreise: Ellbogen einziehen, bitte

Die Frage nach dem Wert eines Kunstwerks bewegt Sammler und Experten. Bei einer Tagung diskutieren sie darüber – und amüsieren sich über einen ramponierten Picasso.

© Roland Weihrauch/dpa

Zeitumstellung: Wem die Sonne scheint

Die EU will das Zeitumstellen abschaffen. Würde die Wirtschaft davon profitieren? Welchen Anteil hat Sonnenlicht am Tagesablauf und wie viel die künstliche Zeitmessung?

Umwelt: Klimaschutz als Klassenkampf

Für die Umwelt streiken derzeit vor allem Schüler aus der grünen Mittelschicht, das belegt eine neue Studie. Die Politik sollte daraus keine falschen Schlüsse ziehen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Artenschutz: Der Feldversuch

© Anton Hallmann für DIE ZEIT

Geht Artenschutz nur mit biologischer Landwirtschaft oder auch mit konventioneller? In Deutschland startet nun ein großer Test, aus England gibt es erste Ergebnisse.

© BSIP/UIG/Getty Images

Impfungen: Endlich nicht mehr diskutieren

Immer wieder wird in Deutschland die Impfpflicht für Masern debattiert. Bald könnte sie tatsächlich kommen. Die Entscheidung dafür wäre gleich in mehrfacher Hinsicht gut.

© Cavan Images/Cavan Social/plainpicture

Insektensterben: Wenn es nicht mehr summt

Die Anzeichen für ein umfassendes Insektensterben mehren sich. Dennoch passiert bisher wenig. Nun machen Bürger politisch Druck und Forscher fordern Veränderungen ein.

Forschung: Bloß Zufall?

Es gibt eine enorm praktische Idee im Forschungsbetrieb, sie hilft allen und macht die Welt übersichtlich. Aber es ist etwas faul daran.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Marina Abramović: Hören lernen mit der serbischen Kriegerin

© Achim Reissner/Alte Oper Frankfurt/VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Alles wird ein bisschen egal, man langweilt und entspannt sich: Die Performance-Päpstin Marina Abramović macht in Frankfurt aus einem Konzert Kunst.

Anne Imhof: Sex beginnt tief im Gemüt

In London sucht die Künstlerin Anne Imhof nach dem Glück der Nähe und findet es beinahe mit ihrem Tableau vivant "Sex". Dafür braucht sie nicht mal nackte Körper.

© Justin Tallis/AFP/Getty Images

Museen: Schluss mit dem Ablasshandel

Die Industriellenfamilie Sackler fördert die Künste, doch ihr Geld verdient sie auch mit dem Medikament Oxycontin. Darum verzichten Museen nun auf diese Spenden.

© Oriana Fenwick für DIE ZEIT

Europawahl: Lieber den Deckel draufhalten

Vor den Europawahlen führen "Pro-Europäer" einen Kampf für "mehr Europa". Was sie damit meinen, verschweigen sie und inszenieren lieber Scheingefechte.

© Regina Schmeken/SZ Photo/laif

Christoph Hein: "Ich bedaure die Fehler sehr"

Christoph Heins Lebenserinnerungen "Gegenlauschangriff" werden heftig kritisiert: Er mache darin einem "Spiegel"-Redakteur haltlose Vorwürfe. Was ist da dran?

© Screenshot: Youtube/PewDiePie

YouTuber: Fun, Nihilismus und Terror

PewDiePie hat 91 Millionen YouTube-Abonnenten. Quote macht er mit Witzen und auch mit rechter Symbolik. Dem Attentäter von Christchurch gefiel das offenbar ziemlich gut.

© Archiv Hahn/Weissberg/ullstein bild/Getty Images

"Wolfszeit": Auferstanden aus Ruinen

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Deutschland voller Displaced Persons. In seinem preisgekrönten Buch "Wolfszeit" erzählt Harald Jähner vom Alltag zwischen 1945 und 1955.

© Jakob Studnar/Alamy/Mauritius

Roberto Ciulli: "Heute regiert der Horrorclown"

Ein 85-Jähriger, der nicht aufgeben wird: Der deutsch-italienische Theatermacher Roberto Ciulli spricht über hasserfüllte Politik, Protest und die Bühne als Lehranstalt.

© Arnaud Borrel/Neue Visionen Filmverleih

Philippe de Chauveron: Sehr lebendige Klischees

Der Film "Monsieur Claude 2" kommt ins Kino. In Frankreich läuft er bereits sehr erfolgreich. Trotz oder gerade wegen seines sexistischen und rassistischen Humors?

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Assistierter Suizid: Soll man beim Sterben helfen dürfen?

© Ana Palacios (Aus der Fotoarbeit "The Last Journey", Ghana 2017)

Mit christlichen Argumenten haben SPD und CDU das Gesetz zum assistierten Suizid verschärft – und ihn so nahezu unmöglich gemacht. Ist das richtig? Ein Pro und Contra

© Domenico Stinellis/AP/dpa

"Donne Chiesa Mondo": Frauen raus!

Bei "Donne Chiesa Mondo" konnte zum ersten Mal in der Geschichte eine Gruppe von Frauen im Herzen des Vatikans mit Geist und freiem Herzen arbeiten. Das ist jetzt vorbei.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Putzen: Sauber, stolz und so entspannend!

© Bobby Doherty

Das Putzen zu Hause wird heute delegiert oder als Zeitverschwendung betrachtet. Unsere Autorin findet: Die Leute wissen gar nicht, was ihnen damit entgeht.

© Anna Mayr

Instagram: Alles gelogen! Trotzdem schön?

Auf Instagram sieht alles besser aus als in der Wirklichkeit. Unsere Autorin probiert auf Lanzarote aus, wie man einen Billig-Urlaub als Luxus-Trip tarnen kann.

© Kat J/unsplash.com

Ohrfeige: Die Respekt-Schelle

Wir leben in einer Gesellschaft, in der Gewalt verpönt ist. Warum hält sich ausgerechnet die Ohrfeige so hartnäckig als beliebtes Einschüchterungsmittel?

© Tim Brederecke für DIE ZEIT

Mehmet Can Aydin: Die Weltbühne wartet

Der 17-jährige Deutschtürke Mehmet Can Aydin ist ein Ausnahmetalent. Beim Fußballverein Schalke 04 steht er kurz vor dem Durchbruch – wie einst Mesut Özil.

© Linus-Sundahl-Derf für DIE ZEIT

Nachtleben: Heiliges Wässerchen

Barkeeper weisen den Weg durch die Nacht: In Stockholm erhebt unser Autor sein Wodkaglas auf den Nobelpreis für rücksichtsloses Trinken.

© Monja Gentschow für DIE ZEIT

Calw: "Die schönste Stadt von allen"

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Unsere Autorin nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: die Hand Hesses und nette Toiletten.

© Eva Revolver/Sepia für DIE ZEIT

Gefängnis: Kinderzimmer im Knast

Sie war im neunten Monat schwanger, als sie wieder ins Gefängnis musste. Inzwischen ist ihre Tochter anderthalb. Wie es wirklich ist, ein Kind hinter Gittern aufzuziehen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Inklusion: Weltmeister im Ausgrenzen

© Charlotte Sattler (aus der Arbeit "anders normal - Karl-Uwe")

Seit zehn Jahren versucht Deutschland weitgehend erfolglos, Förderschüler in den Regelunterricht zu integrieren. Dabei ist längst klar, wie es besser gehen könnte.

© Charlotte Sattler (aus der Arbeit "anders normal - Karl-Uwe")

Inklusive Pädagogik: Geht alles anders

Henri wollte mit Down-Syndrom aufs Gymnasium. Das löste eine bundesweite Debatte aus. Was wurde aus ihm?

© Wavebreak/plainpicture

Headhunter: Ich werde abgeworben

Unser Autor bekommt ein Jobangebot von einem Headhunter. Soll er es annehmen und seine Elternzeit aufgeben?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Kinder im Netz: Das hat Mama uns eingebloggt!

© Anna Luz de León

Die Mutter von Naomi, David und Laura schreibt im Blog "berlinmittemom" über das Leben der Familie. Wie sie das finden, haben die Geschwister Anne Backhaus erzählt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Krankenhäuser: Zustand: Instabil

© Jan Burwick für DIE ZEIT

Wie geht es deutschen Krankenhäusern? In Hamburg berichten Mitarbeiter von großer Personalnot und gewaltigem Druck. Das System dahinter hat viele Leser interessiert.

© ADEPT and Karres + Brands

Oberbillwerder: Der nächste Versuch

Naturnah und urban, autofrei und bezahlbar: So soll Hamburgs neuester Stadtteil aussehen. Wird den Stadtplanern gelingen, was bei ähnlichen Projekten nicht geklappt hat?

© Dennis Williamson

Marcus Weinberg: Der Mittelfeldspieler

Marcus Weinberg erlöst die Hamburger CDU aus der misslichen Lage vor der Bürgerschaftswahl. Fragt sich nur: Ist die Aufgabe für ihn nicht eine Nummer zu klein?

© David Maupilé für DIE ZEIT

Bella: Tier des Monats

Als sie nach Hamburg kam, war Helmut Schmidt noch Senator. Jetzt hat die älteste Orang-Utan-Dame der Welt wieder Geburtstag.

© Liam Norris/plainpicture

Ottensen: Haben Hamburgs Schüler zu wenig Platz?

Überall erweitert die Stadt ihre Schulen, nun wehren sich Eltern. Sie fürchten, eine große, unübersichtliche Grundschule werde ihren Kinder schaden. Haben sie recht?

© Westend61/imago

Hamburger Volksbühne: Die Saaltouristen

Seit 100 Jahren bringt die Volksbühne Menschen aus dem Umland in die Hamburger Theater. Menschen wie Peter, Lutz und Ursula. Und Ingo fährt.

© Jewgeni Roppel für DIE ZEIT

St. Georg: Zu Fuß durchs Elend

Straftaten und menschliches Leid ballen sich im Bahnhofsviertel. Die Polizistin Natalie Martin kämpft dagegen an.

© Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte/Universität Hamburg

Universität Hamburg: Wer braucht schon Bildung

Lange behaupteten die Eliten der Stadt: Hamburg benötigt keine Universität. Vor 100 Jahren wurde sie endlich gegründet.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Patrick Desbrosses

Dieter Puhl: Der Christ vom Bahnhof Zoo

Zehn Jahre leitete Dieter Puhl die evangelische Bahnhofsmission in der Nähe des Ku'damms. In der Hauptstadt kennt ihn fast jeder. Was treibt "Mr. Obdachlos"?

© Joern Neumann/epd-bild

Jana Highholder: Gottes Influencerin

Die evangelische Kirche sucht eine Digitalstrategie: Jana Highholder soll mit YouTube-Videos junge Menschen für den Glauben begeistern. Doch ihre Ansichten provozieren.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Massaker von Kerala: Der Befehl

© Andy Spyra

Vor 40 Jahren erschossen afghanische Soldaten in Kerala alle Männer – der Beginn des Bürgerkriegs. Eine Reise zu den Angehörigen der Opfer und zu den mutmaßlichen Tätern

© Silvio Knezevic

Topinambur: Heilsame Knolle mit Miso

Topinambur blüht schön, war aber lange Jahre nur etwas für entsagungsfreudige Ökos. Doch mit Thymian, Rosmarin, Schalotten und Chilipulver ist er nicht nur gesund.

© A.da Cunha/plainpicture

Redewendungen: Die Macht des "Ich bin raus"

Vor zehn Jahren hätte man das englische "I'm out" noch erläuternd übersetzen müssen, heute dient die deutsche Entsprechung zur Abmoderation von allem. Wie kam es dazu?

© Peter Langer

Netzstoffe: Die richtige Masche

Netzstoffe haben eine lange Tradition, jetzt sehen wir sie wieder überall. Das passt in eine Zeit, in der das Verborgene beargwöhnt und das eigene Leben präsentiert wird.

© IO HAWK

Hoverboard: Doch gar nicht so blöd

Erst sollte der Sohn es testen, aber einmal draufstellen kann man sich ja. Um dann festzustellen: Das macht Spaß, vor allem, wenn die richtige Musik aus den Boxen kommt.

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welchem Paukenschlag eroberte Weiß die Dame der Gegnerin?

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Gesucht wird ein Zug, der mit einem Wert in den mittleren 70ern dotiert ist. Wie lautet er?

© Aline Zalko

Wutanfälle: "Du hast es noch kaputter gemacht!"

Es ist nicht leicht, das jüngste von vier Geschwistern zu sein. Immer können alle alles besser – zum Beispiel schreiben. Doch wehe dem Vater, der helfend eingreifen will.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

Frauke Petry: Ihr letztes Gefecht

Manche sahen Frauke Petry schon als erste Kanzlerin der AfD. Nun sitzt sie in einem Dresdner Gerichtssaal und kämpft um ihre Freiheit, und um die Deutung ihrer Karriere.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Ursula Röck für DIE ZEIT

Ahnenforschung: Wer war mein Urururgroßvater?

Der Wiener Ahnenforscher Johann Hammer schnüffelt in den Familiengeschichten seiner Kunden. Dabei deckt er mitunter dunkle Geheimnisse auf. Dennoch: Das Geschäft boomt.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

+ Weitere Artikel anzeigen