Seite 1

Demonstrationen: Plötzlich Bewegung

© Marcus Glahn

Die Zahl der Demonstrationen nimmt zu, manche deuten dies als Beginn einer neuen politischen Ära. Wie sehr werden die Proteste das Land verändern?

© Andreas Süss/​plainpicture

Wohnungsmarkt: Die Drohung reicht

In Berlin wird ein Volksbegehren auf den Weg gebracht, das die Immobilienkonzerne enteignen will. Eine kluge politische Drohung, die schon jetzt wirkt.

© Isabel Infantes/​Getty Images

Brexit: Die EU muss geduldig bleiben

Bei einem Brexit ohne Abkommen würde Europa ärmer und unsicherer. Deshalb sollte die EU den Briten die Zeit geben, die sie brauchen – auch wenn es nervt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

Demonstrationen: Plötzlich Bewegung

© Marcus Glahn

Die Zahl der Demonstrationen nimmt zu, manche deuten dies als Beginn einer neuen politischen Ära. Wie sehr werden die Proteste das Land verändern?

© Hermann Bredehorst/​Polaris/​laif

Fridays for Future: Sie lassen uns alt aussehen

Wir 30-Jährigen haben politisch nichts erreicht. Jetzt zeigen uns die Kinder mit ihren Klimaprotesten, wofür wir hätten kämpfen sollen.

© Isabel Infantes/​Getty Images

Brexit: Die EU muss geduldig bleiben

Bei einem Brexit ohne Abkommen würde Europa ärmer und unsicherer. Deshalb sollte die EU den Briten die Zeit geben, die sie brauchen – auch wenn es nervt.

© Andreas Süss/​plainpicture

Wohnungsmarkt: Die Drohung reicht

In Berlin wird ein Volksbegehren auf den Weg gebracht, das die Immobilienkonzerne enteignen will. Eine kluge politische Drohung, die schon jetzt wirkt.

© Chip Somodevilla/​Getty Images

Beto O'Rourke: Vollkommen angstfrei

In den USA hat der Wahlkampf begonnen. Der erste Star der Demokraten ist Beto O'Rourke, ein ehemaliger Punkrocker aus Texas. Was will er? Und was kann er?

© Karsten Petrat für DIE ZEIT

Illegale Migration: Die Unsichtbaren

Die Zahl der Asylanträge in Europa sinkt. Doch das ist nur ein Teil des Bildes: Immer mehr Migranten kommen unentdeckt nach Europa – und tauchen unter.

Rüstungspolitik: Blindgänger

Die EU gibt zwar viel Geld für Verteidigung – könnte sich aber im Ernstfall kaum wehren. Die Deutschen sind beim Militär nicht so europäisch, wie sie immer tun.

Brexit: Ärmelgraben

Forget Brexit: Was wirklich Insel und Kontinent trennt – zum Schaden beider.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Arbeitslosigkeit: Die Fee von Fulda

© Nikita Teryoshin für DIE ZEIT

Trotz vieler offener Stellen finden manche Menschen keinen Job. Wie kann das sein? Larissa Mihm soll mit den Übriggebliebenen das Arbeiten trainieren.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

© Roman Pawlowski für DIE ZEIT

Patrick Ittrich: "Ich bekomme eh Prügel"

Warum setzen sich Schiedsrichter der Dauerbeobachtung und dem extremen Druck aus? Ein Porträt des Bundesliga-Referees Patrick Ittrich

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Dörte Fitschen-Rath für DIE ZEIT

Stephanie Kelton: "Geld lässt sich beliebig vermehren"

Stephanie Kelton ist ein neuer intellektueller Superstar der Linken in den USA. Sie glaubt: Nur mit mehr Schulden kann die Welt gerettet werden.

© Marlena Waldthausen für DIE ZEIT

Hambacher Forst: Die Frau ohne Namen

Nach einem Besuch im Hambacher Forst saß eine 23-jährige Australierin monatelang im Gefängnis. Dort wurde sie zu einer radikalen Aktivistin. Warum?

© Benedetto Cristofani für DIE ZEIT

Industriepolitik: Obacht vor China!

Ökonomen, die den Markt lieben, wettern gegen Industriepolitik. Doch sie liegen falsch: Deutschland muss sich vor Chinas Staatskapitalismus schützen.

Investoren: Werte schaffen Wert

Investoren handeln selten selbstlos. Sie erwarten, dass sich wertorientiertes und nachhaltiges Handeln langfristig finanziell lohnt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Vereinsamung: Gegen die Einsamkeit

© Randy P. Martin

Unfreiwilliges Alleinsein ist weitverbreitet, nicht nur unter Älteren. Einsamkeit kann krank machen. Was Politik und Medizin dagegen tut, hat viele interessiert.

© Damian Peach /​ Nasa

Jupitermonde: Wie wär's mit Danaë? Oder Ate?

Vorschläge gesucht: Fünf Jupiter-Monde brauchen einen Namen. Jeder darf mitmachen. Beste Chancen hat, wer sich sehr gut im Liebesleben des Obergottes auskennt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Hornbach: Stinkt so schön nach Schweiß

© Hornbach/​Youtube

Der Baumarkt Hornbach hat Ärger mit einem Werbespot. Deutsche Gärtner treten darin als primitive Zivilisationsstufe auf. Warum wird dann in Korea dagegen protestiert?

© ullstein bild

"Hitlers Hofstaat": Die Obersalzberg-Clique

Der Diktator hielt sich eine Ersatzfamilie von treu ergebenen Vertrauten und Mitarbeitern: Heike B. Görtemaker erzählt in ihrem Buch minutiös von "Hitlers Hofstaat".

© Al-Badry, Wesaam

Muslimische Mode: Keusche Provokationen

Eine Ausstellung in Frankfurt zeigt muslimische Mode. Kopftuch, Hijab, Burka: Viele Menschen regen sich über sie auf, weil sie die alte Idee der Freiheit neu befragen.

Sigmar Polke: In der rechten Ecke

"Höhere Wesen befahlen: rechte obere Ecke schwarz malen!" von Sigmar Polke ist eines der wichtigsten deutschen Kunstwerke. Jetzt wird es 50 – und ist aktuell wie nie.

© Frank Rumpenhorst/​AP/​dpa

Antiquarische Bücher: Teures aus zweiter Hand

Der Bildungsverfall entwertet die Bücher? Falsch! Weil weniger neu gedruckt wird und banausische Erben Nachlässe wegschmeißen, erlebt das Spezielle einen Preisboom.

© Casa Azul Films

"Bildbuch": Mit den Händen denken

In seinem vielleicht letzten Film feiert Jean-Luc Godard das Kino als prophetische Macht: "Bildbuch" verwebt Töne, Texte, Gemälde, Fotos und YouTube-Ausschnitte.

© Arno Declair

Theater: Abgang! Jetzt ist Schluss!

Hauptstadtbühnen: In Wien verabschiedet sich Andrea Breth vom Burgtheater, und in Berlin zieht sich Ulrich Matthes als "Menschenfeind" aus der Gesellschaft zurück.

Emil Nolde: Dunkelbraune Idyllen

Der Maler Emil Nolde verehrte Hitler noch glühender, als bislang bekannt war. Sollte die Kanzlerin ihren Nolde abhängen?

© Kay Nietfeld/​dpa

Kommunalwahlen: Die andere Türkei hat gesprochen

Die AKP hat die Kommunalwahl in der Türkei verloren. Und das, obwohl der türkische Präsident neue Kriege, noch mehr Gefängnisse und die Todesstrafe versprochen hat.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Discounter-Mode: Ich trage Billig!

© Bobby Doherty/​New York Magazine

Wer über Mode von Primark oder Aldi herzieht, will sich von den Armen abgrenzen, sagt unsere Autorin. Sie kauft im Discounter und hat keine Lust, sich dafür zu schämen.

© Roderick Aichinger für DIE ZEIT

Verena Brunschweiger: Mutter? Niemals!

Verena Brunschweiger hat mit einem Pamphlet gegen das Kinderkriegen Kritik auf sich gezogen. Bei einem Besuch in ihrer Heimatstadt Passau erklärt sie ihren Groll.

© Niketh Vellanki/​unsplash.com

Technologischer Fortschritt: Gore-Tex für Ötzi

Früher, findet unser Autor, war nicht alles besser und die Zukunft könnte ganz interessant werden. Vielleicht reden unsere Enkel nur per Gedankenaustausch miteinander.

© Bart Pogoda für DIE ZEIT

Wodka: Von wegen eiskalt

Die Polen genießen ihren Wodka wie noch nie, sogar im Gourmet-Restaurant. Unser Autor trinkt sich durch Warschau und räumt mit ein paar Mythen auf.

© Oriana Fenwick für DIE ZEIT

Chicago: Der heißeste Hund

Es gibt Gerichte, die um die Welt gehen. Wir reisen dorthin, wo sie herkommen. Diesmal nach Chicago.

Gesprächsnotizen: Mit 66

"Die fährt nicht." – "Meistens fährt sie irgendwann." In dieser Woche hört Hans-Ulrich Treichel in sein Leben hinein. Gesprächsnotizen aus der S-Bahn

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

© allezhopp Studio für DIE ZEIT

Malwettbewerb : An die Pinsel, fertig, los!

Der große ZEIT LEO-Malwettbewerb: In was für einer Welt möchtest du in Zukunft leben? Du malst uns dazu ein Bild – wir bringen es ins Museum.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Silke Wernet

Rita Werden: Die neue Lust an der Scham

Die Soziologin Rita Werden hat einen viel diskutierten Essay über die Kommunikation der Bischöfe beim Thema Missbrauch geschrieben. Ein Gespräch

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Uri Geller: Harter Brexit, weiche Löffel

Kann ein Mentalist die Briten vor dem ungeordneten Brexit retten? Uri Geller verbiegt mit seiner Willenskraft nicht nur Löffel – Großbritannien geht auch, sagt er.

© Dave Tacon

Smart Home: Wie habe ich geschlafen, Xiao Ou?

Sie weiß fast alles: Die digitale Haushaltshilfe Xiao Ou ist in die Apartments von Chinas Mittelschicht eingezogen. Einfacher lassen sich Bürger kaum auskundschaften.

© Don Freeman

Wandgestaltung: Da häng' ich dran

Minimalistisch karges Weiß oder lustige Elefantentapete? Künstlerinnen, Fotografen, Designer und eine Architektin zeigen die schönsten Wände in ihrem Zuhause.

© Robert Rieger

Duftkerzen: Der Geruch von Walderdbeeren

Die Düfte unserer Kindheit speichern wir ein Leben lang. Mario Lombardo und seine Partnerin Vanessa Obrecht versuchen, diese Erinnerungen mit Duftkerzen wachzurufen.

© Gerhardt Kellermann

Audiogeräte: Laute schöne Dinge

Geräte, die einen sehr guten Sound machen, sollten auch sehr gut aussehen. Oder? Acht Produkte im Test – vom filigranen Klangkragen bis zum monströsen Endverstärker

© Peter Langer

Loewe-Kollektion: Hauptsache gut durchgebürstet

Dass die Mode viel mit Federn arbeitet, die wie Bürsten aussehen, hat nichts mit dem Frühjahrsputz zu tun. Sondern mit einem der letzten Orte alltäglicher Kontemplation.

© Streeter Lecka/​Getty Images

Brettspiel: Schach

Wie setzte Weiß den schwarzen König mit Blitz und Donner in vier Zügen matt?

© David Ebener/​dpa

Brettspiel: Scrabble

Eine zwar nicht jugendfreie, aber elegante Lösung bringt einen Wert in den 60ern. Wie lautet der Zug?

© Aline Zalko

Wohnlage: "Warum wohnen wir nicht in Wannsee?"

Der Vater schätzt die zentrale Lage in der Berliner Innenstadt, die Tochter wünscht sich ein Leben in der Natur. Was tun? Am besten mit Burgern argumentieren.

Nachttisch: Tischmanieren

Bücherstapel, Schreibzeug oder nichts als ein Wecker: Ein Blick auf den Nachttisch verrät einiges über den Menschen, der daneben schlummert.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

SPD: Herr Vaut ist nicht von hier

© Thomas Victor für DIE ZEIT

Mit erfundenen Geschichten gewann Simon Vaut die brandenburgische Spitzenkandidatur der SPD für die Europawahl. Vor wenigen Tagen flog er auf. Wie geht es ihm damit?

© Gerhard Leber/​imago images

Else Buschheuer: "Der Ruhm fühlte sich scheiße an"

Die Moderatorin Else Buschheuer galt als Ulknudel der TV-Unterhaltung – und ärgerte sich darüber. Ein Gespräch über die lange Suche nach der richtigen Rolle im Leben.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Ditz Fejer /​ steirischer herbst 2017

"Die Kinder der Toten": Auf der Spur der Zombies

Elfriede Jelineks Roman "Die Kinder der Toten" als Film: eine groteske Metapher für die Nazivergangenheit Österreichs und die rechtspopulistische Gegenwart

© Sebastian Reich

Lebensmittelsicherheit: Langt doch zu!

Was kann man noch sorglos essen? Bernhard Url, der Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, kämpft gegen das Misstrauen der Konsumenten.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

© Fred Merz/​Lundi13 für DIE ZEIT

"Heidi News": Nein, das ist kein Witz

"Ein bisschen wie bei Netflix": Mit mehrteiligen Reportagen will der Schweizer Journalist Serge Michel sein Online-Magazin "Heidi News" konkurrenzfähig machen.

© Gaetan Bally/​Keystone

"Svizzera Italiana": Alles wird wie überall

Der Tessiner Schriftsteller Alberto Nessi interessiert sich nicht für Klischees. Er hat es auf die wahren Geschichten von echten Menschen abgesehen.

+ Weitere Artikel anzeigen