Seite 1

© Nicky Woo/NurPhoto/Getty Images

"Islamischer Staat": Falsche Hoffnung

Die Terroranschläge in Sri Lanka zeigen, dass der "Islamische Staat" nicht geschlagen ist. Er will mit aller Macht einen Religionskrieg herbeiführen.

© Anna Tiessen (aus der Arbeit "Kommando Korn")

Reife: Erwachsen wird, wer Dummes tut

Es ist eine Lebensaufgabe, wirklich reif zu werden. Wie es gelingt und warum es sich lohnen kann, dabei sein Auto zu Schrott zu fahren.

© Jaap Arriens/NurPhoto/Getty Images

Ukraine: Schluss mit lustig

Ein unerfahrener Komiker wird Präsident in Kiew. Das allein ist aber noch keine schlechte Nachricht.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

Markus Söder: Ein Mann wird gut

© Peter Kneffel/dpa

Breitbeinig und krawallig, das soll für Markus Söder jetzt vorbei sein. Meint er das ernst? Unterwegs auf der ersten Auslandsreise des bayerischen Ministerpräsidenten

© Felix Adler für DIE ZEIT

Mike Mohring: Der politische Patient

Kann ein Mensch trotz Krebserkrankung Ministerpräsident werden? Sich von der Idee der Stärke entfernen? Thüringens CDU-Chef Mike Mohring will es versuchen.

© Mark Kauffman/The LIFE Picture Collection/Getty Images

Universität Oxford: Wo die Brexiteers streiten lernten

Wer verstehen will, wie britische Politiker auf die Idee des Brexits kamen, muss den Ort besuchen, an dem sie das Diskutieren lernten: den Debattierclub der Uni Oxford.

Fossile Energien: Endspiel ums Öl

Der mögliche Abschied von den fossilen Energien bringt Petrostaaten wie Russland und Saudi-Arabien an ihre Grenzen. Es ist ein erbarmungsloser Wettlauf mit der Zeit.

© Nicky Woo/NurPhoto/Getty Images

"Islamischer Staat": Falsche Hoffnung

Die Terroranschläge in Sri Lanka zeigen, dass der "Islamische Staat" nicht geschlagen ist. Er will mit aller Macht einen Religionskrieg herbeiführen.

© Jaap Arriens/NurPhoto/Getty Images

Ukraine: Schluss mit lustig

Ein unerfahrener Komiker wird Präsident in Kiew. Das allein ist aber noch keine schlechte Nachricht.

© Julian Stratenschulte/dpa

Europawahl: Bleib cool, Europa

Bei der kommenden Europawahl beschwören die Parteien der Mitte einen Abwehrkampf gegen die Nationalisten herauf. Doch das Gerede von einer "Schicksalswahl" ist schädlich.

© Sebastian Bolesch für DIE ZEIT

Wolodymyr Selenskyj: "Schlag hart und früh zu"

Niemand weiß genau, was der ukrainische Präsident plant, vielleicht nicht einmal er selbst. Doch viel Zeit hat er nicht, wenn er sich gegen Oligarchen durchsetzen will.

Israel: Demokratie im Stress

Israels Rechtspopulisten unter Benjamin Netanjahu werden die Angriffe auf den liberalen Rechtsstaat fortsetzen.

Mueller-Bericht: Die Not der Demokraten

Eigentlich besteht kein Zweifel mehr: Donald Trump hat versucht, die Justiz zu behindern. Aber die Opposition zögert, ihn dafür zu belangen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Impfungen: Ein tödliches Versäumnis

© Science Photo Library

Im Wartezimmer eines Arztes steckt ein nicht geimpfter Junge zwei Säuglinge mit Masern an. Beide sterben an den Spätfolgen. Diese Rekonstruktion hat viele interessiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Qilai Shen/Bloomberg/Getty Images

China: Zerstören die Chinesen die Cyberwährung?

China ist ein wichtiger Markt für die Herstellung von Bitcoin. Nun will das Land die Branche eliminieren. Manche sehen darin eine Chance für die digitale Währung.

© Rajiv Raman

Myanmar: Das Bessere ist des Guten Feind

Die USA und die Vereinten Nationen wollen Bauern in Myanmar vom Opiumanbau abhalten. Beide haben das gleiche Ziel – und arbeiten dennoch gegeneinander.

© Getty Images

Flüsse: "Der Rhein ist wie eine Autobahn"

Sollten Deutschlands Flüsse wie ein Naturreservat behandelt werden oder eher wie eine Transportstraße? BUND-Chef Hubert Weiger und Reeder Martin Staats debattieren.

© Thomas Pirot für DIE ZEIT

Die Grünen: Wahlkampf ohne Wahlplakate

Ein Kreisverband der Grünen in Rheinland-Pfalz verzichtet im Europawahlkampf auf Plakate, um Müll zu vermeiden. In der Parteizentrale ist man deswegen genervt.

© Manfred Weis/Westend61/plainpicture

Gleichstellung: Die Medizin wird weiblich

Ein Chefarzt sprach in der ZEIT über männliche Dominanz in der Herzchirurgie. Hier widersprechen ihm Kolleginnen.

© Patrick Pleul/ZB/dpa

Feminismus: Fehlgelenkte Bewegung

Der moderne Feminismus streitet um abgehobene Fragen und absurde Formulierungen. Sind handfeste politische Themen, etwa die Lage von Müttern, zu unsexy?

© Ben Quinton für DIE ZEIT

Kathryn Parsons: Sie spricht Zukunft

Die Britin Kathryn Parson hat eine Firma gegründet, um Menschen programmieren beizubringen. Als Frau in der Tech-Branche wurde sie lange nicht ernst genommen.

© Marijan Murat/dpa

Automobilindustrie: Verlässliche Freunde

Die Autohersteller geraten beim Dieselbetrug immer weiter in Bedrängnis. Das Kanzleramt hingegen unterstützt die Industrie treu, wie ein Briefing für Angela Merkel zeigt.

© socialmediaservice/ddp

TikTok: Abschied von Nimmerland

Jugendliche lieben die Video-App TikTok – auch wegen Influencerinnen wie Lisa und Lena. Nun verlassen die Zwillinge die Plattform. Kann die das verkraften?

© action press

Pharmakonzern: "Jetzt hat Bayer die Probleme"

Der Konzern kämpft mit den Klagen wegen Glyphosat. Doch der Berater John Rountree sagt: Die Prozesse verdecken die tatsächlichen Probleme des Unternehmens nur.

© Raheb Homavandi/File Photo/Reuters

US-Sanktionen: Öl als Waffe

Donald Trump legt mit verschärften US-Sanktionen den iranischen Rohstoffexport lahm. Was das für den Iran bedeutet, ist unklar. Für die Europäer ist es eine Demütigung.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Jonathan Bachman/Reuters

Heroismus: Der Stoff, aus dem Helden sind

Sie retten Leben, stellen sich einer Übermacht entgegen, leisten Widerstand: Manche Menschen fallen durch außergewöhnlich selbstloses Handeln auf. Was ist ihr Geheimnis?

© Ludwig Ander-Donath für DIE ZEIT

Nutri-Score: Draufschreiben, was drin ist

Welche Lebensmittel muss man kaufen, um sich ausgewogen zu ernähren? Eine einheitliche Kennzeichnung könnte bei der Entscheidung helfen. Doch eine Ministerin sperrt sich.

© Nicole Sturz

Trauma: Macht uns stärker, was uns nicht umbringt?

Scheidung, Krankheit, Kriegserfahrung: Manche Erlebnisse sind schwer zu bewältigen. Was passiert, wenn wir sie verarbeitet haben? Gehen wir gestärkt aus ihnen hervor?

© Minden Pictures/juniors@wildlife

Nachtigall: "Schlaf mit mir, Baby!"

Die Nachtigall fühlt sich wohl in Berlin, trotz vermüllter Parks. Dort sitzt sie und singt von der Liebe. Oder eigentlich: vom Sex. Unser Autor hat ihr gelauscht.

© Illustration: Jan Robert Dünnweller

Jazzmusik: Bremer Jazzmusikanten

Wo läuft gerade die weltgrößte Messe des Jazz? In Bremen! Hier erzählen wir, wie der Jazz vom Mississippi an die Weser kam – und unser Illustrator improvisiert dazu

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Nolde Stiftung Seebüll (Reproduktionen: DZ)

Emil Nolde: Der Judenhasser, der uns malte

Die Familie des Widerstandskämpfers Christoph Probst war mit Emil Nolde befreundet. Sie ahnte nichts von dessen Sympathien für die Nazis.

© Violeta Melnyk/ddp

Galizien: Etwas Frühlingshaftes, Trotziges

Sie blicken gen Westen: Während die Ukraine einen Komiker zum Präsidenten wählt, bastelt die Jugend Lembergs, der alten Hauptstadt Galiziens, an der Zukunft des Landes.

© Rabea Edel

"Milchzähne": Die Angst, zu kurz zu kommen

Unbelebte Zeit: In ihrem eindrucksvollen Debüt sucht die 25-jährige Helene Bukowski nach einer Sprache für eine Welt voller Horror-Mütter und anderer Grausamkeiten.

© FilmPolska/Salzgeber

FilmPolska: Unbequeme Schönheit

Das polnische Kino ist kunstvoll und radikal, wie das Berliner Festival FilmPolska eindrucksvoll zeigt. Viele fürchten jedoch: Das wird nicht mehr lange möglich sein.

© Christiane Keller

Schwedischer Rundfunkchor: Luftgeister des Nordens

Der Schwedische Rundfunkchor ist einer der besten Chöre der Welt. Die 32 Frauen und Männer trauen sich an fast jede Musik: von Monteverdi bis Björk, Schönberg bis Abba.

© Kay Nietfeld/dpa

Istanbul: Der neue Star der Politik

Der überraschend gewählte Oberbürgermeister von Istanbul verspricht, die Lager der tief gespaltenen Türkei zu versöhnen. Ekrem İmamoğlu könnte nächster Präsident werden.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Denkmäler: Das Streben nach dem Licht

© Jon Arnold/AWL Images

Warum diese Anteilnahme am Brand von Notre-Dame? Die großen Dome und Kathedralen künden vom Bedürfnis des Menschen, sich selbst zu übersteigen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Hochzeit: Willst du das?

© PA Archive /dana press

Selbst emanzipierte Frauen träumen von einer romantischen Hochzeit. Es folgen Hausarbeit, Kinder, Teilzeit, Scheidung, wenig Rente. Warum nur? Das hat viele interessiert.

© Peter Morrison/dpa/AP

Game of Thrones: Das Killen der Unkillbaren

Unser Autor fragt sich: Muss man traurig sein, wenn Lieblings-Serien wie Game of Thrones enden? Oder sollte man erleichtert aufatmen, dass die Party endlich vorbei ist?

© Thomas Pirot für DIE ZEIT

Frank Elstner: "Dann zittere ich halt"

Der Samstagabend gehörte ihm: Mit "Wetten, dass ..?" fesselte Frank Elstner Millionen. Nun stellt ihn eine Krankheit vor ganz andere Herausforderungen.

© Eva Revolver/Sepia für DIE ZEIT

Verschwörungstheorien: Der Führer und die Flugscheibe

Als Museumsleiterin hat sie regelmäßig mit rechten Esoterikern zu tun, die glauben, Hitler lebe am Südpol. Wie es wirklich ist, mit Verschwörungstheoretikern zu sprechen.

© Monja Gentschow für DIE ZEIT

Bad Salzuflen: Im Kurschatten

Sie wollten nie nach Bad Salzuflen? Jetzt sind Sie nun mal da. Unser Autor nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: ein dreiköpfiges Orchester.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Reife: Erwachsen wird, wer Dummes tut

© Anna Tiessen (aus der Arbeit "Kommando Korn")

Es ist eine Lebensaufgabe, wirklich reif zu werden. Wie es gelingt und warum es sich lohnen kann, dabei sein Auto zu Schrott zu fahren.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Tiere in Deutschland: Da seid ihr ja!

© Christian Kutschenreiter/Okapia

Viele Tiere wie Biber, Wolf und Seeadler waren in Deutschland fast ausgestorben. Nun sind sie wieder oft zu sehen. Wie haben sie das bloß geschafft?

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© Hanna Lenz für DIE ZEIT

Fridays for Future: Sie meinen es ernst

Wer glaubt, dass die Bewegung "Fridays for Future" bald wieder weg ist, liegt falsch. Denn ihr liegt eine neue Lust am Streit zugrunde, gerade in Hamburg.

© dpa/ullstein bild

China: Freundschaft süß-sauer

Hamburg hat sich schon früh auf den Aufstieg Chinas zur Weltmacht eingestellt. Heute gibt es 550 chinesische Firmen in der Stadt – doch auch wachsende Besorgnis.

© Heinrich Holtgreve für DIE ZEIT

Nationalsozialismus: Hamburgs braune Juristen

Neu entdeckte Akten zeigen, wie das oberste Gericht der Stadt in der Nazizeit gearbeitet hat. Und wie unbehelligt Täter nach dem Krieg weiterleben konnten.

© Jelka Lerche für DIE ZEIT

Sicherer Radweg: Großspuriges Konzept

Viele Radler in der Stadt fürchten sich davor, auf der Straße zu fahren. In Altona soll jetzt erstmals ein Radweg mit Pollern vor dem Autoverkehr geschützt werden.

© Mike Schroeder/argus

G20-Gipfel: Von wegen solidarisch

Die linksextreme Szene hatte beim G20-Gipfel ihren großen Auftritt. Seither leidet sie unter der Strafverfolgung – und internen Feindseligkeiten.

© Jens Herrndorff

Fettes Brot: "Wir sind ernsthaft witzig"

In den Neunzigern begründete die Band Fettes Brot von Hamburg aus den Spaß-Deutschrap-Boom. Ihr neues Album enthält auch ungewöhnlich ernste Botschaften.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Gene Glover/Agentur Focus

Reinhard Kardinal Marx: Wer ist dieser Mann?

Ein Liberaler? Ein Konservativer? Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, will nun Reformer sein. Doch vielleicht ist es dafür zu spät.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Cait Oppermann

Cait Oppermann: Verliebt in die Ferne

Cait Oppermanns Bilder erscheinen im "New Yorker" und in "Wired": Sie zeigen Momente, die sehr einfach und sehr schön sind – das sind die besten Erinnerungen ans Reisen.

© Laura Edelbacher

Brezeln: Ein Gebäck aus Babylon

Brezel oder Breze? Das Lieblingsgebäck der Deutschen hat viele Namen. Wie es richtig heißt, weiß niemand so genau. Eine Extrawurst leisten sich mal wieder die Bayern.

© David Cannon/Getty Images

Tiger Woods: Chill mal, Tiger

Das Comeback von Tiger Woods ist eins der größten in der Sportgeschichte. Ohne den Caddie Joe LaCava wäre es unmöglich gewesen. Dessen Rat gilt auch für Normalsterbliche.

© Peter Langer

Sandalen: Männer in Problemschuhen

In der Mode galten Sandalen lange Zeit als Sünde. Seit Birkenstock cool ist, wagen sich nun auch andere Marken vor. Aber kann die Trekkingsandale ernsthaft schick sein?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Wie konnte Weiß in drei Zügen matt setzen?

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lautet der Zug, mit dem sich ein "fetter Bingo" erzielen lässt?

© Aline Zalko

Großsein: Größer werden ist nicht alles

Die fünfjährige Juli hört immer: "Dafür bist du noch zu klein!" Wie frustrierend. Vor allem, wenn selbst der eigene Vater nur 1,73 Meter ist. Gerechtigkeit geht anders.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Francesco Ciccolella für DIE ZEIT

Bildungspolitik: Österreichs geprellte Kinder

Groß war die Hoffnung, als ein Professor zum Bildungsminister wurde. Umso größer ist die Enttäuschung, weil Heinz Faßmann die soziale Segregation in der Schule verstärkt.

© Udo Titz

ÖVP: Die Abrechnung

Der ehemalige Vizekanzler Reinhold Mitterlehner versucht mit einem Memoirenband Kanzler Sebastian Kurz in Verlegenheit zu bringen. Dadurch wächst der Unmut in der ÖVP.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Die Grünen: Immer schön grün bleiben!

© Wolfgang Thieme/dpa-Zentralbild/dpa

Die Grünen brauchen keine medialen Ratgeber, findet Josef Lang. Am meisten können sie von den Wahlen 2007 lernen – und vom Kanton Zug.

+ Weitere Artikel anzeigen