Im Herbst dieses Jahres wird es – endlich – mal wieder ein Scrabble-Turnier in Österreich geben. Der 1. Wolfgangsee-Cup findet Ende September in Strobl statt. Sollten Sie in der Nähe wohnen oder einen Urlaub in diesem schönen Nachbarland mit etwas Wortakrobatik verbinden wollen: Nähere Informationen finden Sie unter www.scrabble-info.de.

Passenderweise hat uns ein Österreicher die heutige Spielsituation zugeschickt. Nikolaus Ruzicska schrieb dazu: "Anbei ein Leckerbissen für die ZEIT-Kolumne: meine beim Turnier in St. Gallen ausgetragene Partie mit Ulrike Brodkorb. Das Bänkchen sieht passabel aus, es gibt ein paar Bingolinien. Ich habe mir so lange den Kopf zerbrochen, dass ich fast die 30 Minuten überschritten hätte – vergeblich."

Was der Salzburger legte, tat er nicht kund. Nur dieses: "Wie die spätere Analyse zeigte: Es gibt einen fetten Bingo! Das Wort ist ebenso einfach wie kompliziert ... Es handelt sich um ein aus zwei urdeutschen, einfachen Substantiven zusammengesetztes Nomen."

Lösung aus Nr. 17:

RAYE (ein Gewebe) auf 6H–6K brachte – dank des sechsfach zählenden Y – insgesamt 66 Zähler

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 27. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Regeln finden Sie im Internet unter www.scrabble-info.de