Latente und offene Judenfeindlichkeit war fester Bestandteil des Protestantismus über Jahrhunderte. Und es ist der evangelischen Kirche nicht mehr vorzuwerfen, dass sie diese unselige Verknüpfung, die mit zum größten Zivilisationsbruch der jüngeren Geschichte führte, nicht aufgearbeitet hätte. Aber es ist immer noch schwierig: Das Reformationsjahr 2017 hätte man nicht begehen können, wenn man Luthers späteren Antisemitismus nicht erwähnt hätte.