Kevin Kühnert, der Bundesvorsitzende der Jungsozialisten (Jusos), hat mit seinem Interview in der ZEIT (Nr. 19/19) eine seltsam antiquierte Debatte provoziert, deren Sterilität programmiert ist – vonseiten der Kritiker ebenso wie der Verteidiger dieser eher zahmen "Sozialismusthesen". Alle Begriffe oder vielmehr Schlagworte, um die seither gestritten wird, hängen ziemlich schief im Rahmen.