Wenn nächsten Mittwoch in Saal 222 des Kölner Landgerichts die Sitzung zur Zivilsache 28 O 11/18 eröffnet wird, dann wird darüber verhandelt werden, wer das Geschichtsbild von Helmut Kohl kontrollieren darf. Außerdem geht es um den Wert von Vertraulichkeit. Und für alle Beteiligten um viel Geld. Wieder einmal.