EuGH: Das Gespenst in der Stechuhr

© Akos Stiller/Getty Images

Mehr Gelassenheit, bitte! Das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung ist nicht so dramatisch, wie viele fürchten. Europas Richter lassen den Firmen durchaus Spielraum.

© Jabin Botsford/The Washington Post/Getty Images

Donald Trump: Wilhelm II. der USA

Ob Freund oder Feind – Donald Trump legt sich mit der ganzen Welt an, und die weiß sich nicht zu wehren. Noch nicht.

© Klaus Vedfelt/Getty Images

#MeToo: Geiler Job

Früher konnte es als schick gelten, wenn der Chef mit der Sekretärin ausging – dann kam #MeToo. Heute himmelt man nicht mehr die Kollegin an, sondern seine Arbeitsstelle.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

© Akos Stiller/Getty Images

EuGH: Das Gespenst in der Stechuhr

Das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung ist nicht so dramatisch wie viele fürchten. Europas Richter lassen den Firmen durchaus Spielraum. Mehr Gelassenheit, bitte.

© Jabin Botsford/The Washington Post/Getty Images

Donald Trump: Wilhelm II. der USA

Ob Freund oder Feind – Donald Trump legt sich mit der ganzen Welt an, und die weiß sich nicht zu wehren. Noch nicht.

© Foto: Aredin Taherkenareh/REX/Shutterstock

Iran: Ein bisschen Krieg?

Die Drohungen der USA gegen den Iran erinnern an die Zeit vor dem Irak-Feldzug. Und die Wut der Amerikaner auf das Regime ist groß. Doch Donald Trump ist kein Eroberer.

© Max Löffler für DIE ZEIT

Russland: Die Scharfmacher

Russische Trolle befeuern den politischen Streit im Westen. Ein Blick in ihren Maschinenraum zeigt die Methoden, mit denen sie auch die Europawahl beeinflussen wollen.

© Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Jens Spahn und Dietmar Bartsch: Man mag sich

Der eine will Hartz IV abschaffen, der andere findet, es bedeute nicht unbedingt Armut. Und doch: Jens Spahn und Dietmar Bartsch schätzen sich. Wie es dazu kam

© Gregor Fischer/dpa

Poltiische Freundschaft: Auch die AfD trinkt mit

Unter den Haushaltspolitikern im Bundestag haben ideologische Grundsatzdebatten keinen Raum. Sie teilen Würste, Wein und Macht. Es zählt der Mensch, nicht die Partei.

© Frank Brexel/imago images

Fusion Festival: Vorsicht, Party!

Die Macher des Fusion Festivals in Mecklenburg-Vorpommern wollen keine Polizisten auf ihr Festgelände lassen. Nahaufnahme eines Prinzipienstreits

© Meiko Herrmann für DIE ZEIT u. ZEIT ONLINE

"Europe Talks": Europa, im Streit vereint

Was haben Europäer sich zu sagen? ZEIT ONLINE brachte bei "Europe Talks" Tausende zum politischen Zwiegespräch zusammen.

© Moritz Küstner

Berufswahl: Mini-Messi bei Holzbein Kiel

Keks-Erbin, Karpaten-Maradona, Wasserrutschen-Tester, professioneller Schlussmacher: Was man alles nicht wird, wenn man politischer Korrespondent ist

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Mobbing: Emotionale Analphabeten

© Karsten Petrat fu\u0308r DIE ZEIT

Mobbing ist zu einer gefährlichen Epidemie geworden. Tun Chefs deshalb so selten was dagegen, weil sie häufig dafür verantwortlich sind?

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Queen Victoria: Sie wäre "not amused"

© adoc-photos/bpk-Bildagentur

Mancher Brexiteer sehnt sich zurück nach dem Glanz viktorianischer Zeiten. Doch Queen Victoria eignet sich kaum als Vorbild für antieuropäische Tendenzen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

© Werek/imago images

Toni Schumacher: "Wie bekloppt der Schumacher ist"

Im Tor kann nur einer stehen. Wie hält man den Konkurrenzkampf um den Platz zwischen den Pfosten aus? Keiner weiß das besser als Toni Schumacher. Ein Hausbesuch

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Scott Olson/Getty Images

Bayer: Reue allein reicht nicht

Die Agrarsparte von Bayer will führend im Geschäft mit nachhaltigen Produkten werden. Nach den Urteilen in den USA müssen Aktionäre und Kunden das erst einmal glauben.

© Ulrich Baumgarten/Getty Images

Deutsche Konzerne: Wir waren die Champions

Deutsche Konzerne zerlegen sich selbst, doch der Wirtschaftsminister träumt von Giganten. Wie passt Peter Altmaiers nationale Industriestrategie zur rauen Wirklichkeit?

© Alex Kraus/Getty Images

Konjunktur: Da geht noch was

Plötzlich wird überall vor einem Ende des Wirtschaftsaufschwungs in Deutschland gewarnt. Dabei hat das Land eine so düstere Zukunftsprognose gar nicht nötig.

© Omar Havan/Getty Images

Soziale Gerechtigkeit: "Ich bin entsetzt!"

Ingrid Levavasseur war das Gesicht der Gelbwesten-Demos. Mit der deutschen Grünen-Politikerin Franziska Brantner diskutiert sie über den Kampf um soziale Gerechtigkeit.

© How Hwee Young/EPA/REX

New York: Geldsäcke im Untergrund

In einer U-Bahn-Haltestelle in New York hat der Künstler Tom Otterness kleine Bronzefiguren platziert. Die verraten viel über die gesellschaftlichen Probleme der Stadt.

© Alexander Heinl/dpa

Straßenverkehr: Platz da!

Pöbelnde Radfahrer, immer mehr SUVs und der tägliche Kampf um Platz. Mitglieder des ZEIT-Wirtschaftsrats beschreiben, wie sie den Straßenverkehr erleben.

© Roderick Aichinger für DIE ZEIT

August Markl: Der Mann für die Panne

Mit August Markl hat der ADAC seinen großen Skandal hinter sich gelassen. Jetzt will der Präsident den Verein erneuern – auch gegen Widerstände.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Kollegen: Die Qualverwandten

© ullstein bild

Kollegen kann man sich nicht aussuchen. Doch seit wann gibt es sie eigentlich? Eine kleine Begriffsgeschichte

© R. Bevilacqua/CNRI/Science Photo Library\u2029

Crispr: Verbote taugen nicht als Politik

Der Ethikrat will Eingriffe in die Keimbahn mit der Genschere grundsätzlich erlauben. Gut so: Neue Mittel sollten genutzt werden – allein schon zum Wohl der Patienten.

Bürotypen: Die lieben Kollegen

Bei der Arbeit begegnen einem die verschiedensten Typen, einige von ihnen haben wir hier skizziert. Bestimmt erkennen Sie jemanden wieder – zum Beispiel sich selbst.

Artenschutz: Verlorene Vielfalt

Der UN-Weltbiodiversitätsrat warnt vor einem beispiellosen Verlust von Arten. Wir dokumentieren eine Auswahl ausgestorbener Tiere und Pflanzen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

#MeToo: Geiler Job

© Klaus Vedfelt/Getty Images

Früher konnte es als schick gelten, wenn der Chef mit der Sekretärin ausging – dann kam #MeToo. Heute himmelt man nicht mehr die Kollegin an, sondern seine Arbeitsstelle.

Kunstfreiheit: Auf dunkler Scholle

Kunst muss autonom sein, davon waren Linke und Liberale lange überzeugt. Doch jetzt treten rechts gesinnte Künstler als letzte Verteidiger der Kunstfreiheit auf.

© Sergio Membrillas für DIE ZEIT

Dieter Grimm: "Mehr Europa? Das ist vorbei"

Rechte Populisten gefährden die Europäische Union. Sie selbst ist daran nicht unschuldig, sagt der Verfassungsrechtler Dieter Grimm.

© Stephen Shames/Polaris/laif

Siebzigerjahre: Die Splitter nach Woodstock

Die Siebzigerjahre waren ein Jahrzehnt der Entfesselung. Die utopischen Träume von damals sind längst gescheitert und bestimmen dennoch bis heute unser Leben.

© Nordstadtlicht

Juan Guse: Neues Level

Der Computerspiele-Roman "Miami Punk" ist das irrste deutsche Buch des Jahres. Ein Treffen mit dem Autor Juan Guse auf eine Partie "Counterstrike".

© Rapid Eye Movies

"Ray & Liz": So drastisch, so schön

Der Fotograf Richard Billingham hat mit "Ray & Liz" einen bewegenden Film über seine Kindheit im englischen Arbeitermilieu und über seine Eltern gedreht.

© The Art Institute of Chicago/Art Resource, NY/bpk

Gustave Caillebotte: Für eine Flattersekunde

Noch immer ist der Maler Gustave Caillebotte weithin unbekannt. Jetzt endlich lässt er sich in Berlin neu entdecken – als Pionier der Moderne.

© Kay Nietfeld/dpa

Theater: Kunst siegt über den Despoten

Welch hohen Preis es hat, in der Türkei die Wahrheit zu sagen: In Deutschland ist jetzt ein Theaterstück über mein Leben zu sehen. Komisches Gefühl.

Jens Harzer: Mann Gottes!

Jens Harzer, der neue Träger des Iffland-Rings, spielt Kleists Amphitryon und Jupiter in Hamburg.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Zwölf Apostel: Für diesen Chef gaben sie alles

© Abb.: Giorgio Vasari (1511–1574),"Das Abendmahl", Öl auf Holz, 93 × 151 cm, Musée des Beaux-Arts, Troyes (Foto: André Held/akg)

Zwölf Männer folgten Jesus als Apostel. Eine Gottesgemeinschaft wollten sie bilden und teilten doch ganz weltliche Sorgen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Lehrer: Frau Wagner macht Stress

© Marcel Maffei für DIE ZEIT

Sigrid Wagner hat 22 Jahre lang unterrichtet, an 14 Schulen. Jetzt rechnet sie mit ihren Kollegen ab: Viele Lehrer seien langweilig, gemein und träge.

© AHAOK für DIE ZEIT

Serien-Kritik: Das ist nicht euer Thron!

Fans identifizieren sich so sehr mit Serien, dass sie sich für die besseren Drehbuchautoren halten. Auch das Ende von "Game of Thrones" passt ihnen nicht.

© Felix Adler für DIE ZEIT

Bürgermeister: Was habt ihr gegen uns?

Kot im Briefkasten, Nägel im Autoreifen: Jeder fünfte Bürgermeister in Deutschland wird bedroht. Ein Gespräch über die Frage, wie lange ein Mensch so etwas aushält.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Vermächtnis-Studie: Heimat ist kein Grenzzaun

© Philotheus Nisch

Religion spielt für die Definition von Heimat keine große Rolle, sagen die Teilnehmer der Vermächtnis-Studie. Es gehe um Geborgenheit und Nähe, um Freunde und Familie.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

Christian Rutishauser: Die Ehre der Pharisäer

© André Held/AKG Images

Scheinheilige, die den Tod Jesu betrieben – so sahen die Kirchen lange die jüdischen Schriftgelehrten. Christian Rutishauser sagt: Es ist Zeit für eine Wiedergutmachung.

© Stefania Casellato/TV 2000

"Donne Chiesa Mondo": Allein unter Männern

Wie viel Weiblichkeit hält die Kirche aus? Die Monatszeitung "Donne Chiesa Mondo" ist eine Frauenzeitung in der Männerwelt des Vatikans. Die letzte Redaktion gab auf.

© Uwe Anspach/dpa

Lisel Heise: Großmutter Courage

Eine Hundertjährige kandidiert im rheinland-pfälzischen Kirchheimbolanden für den Stadtrat. Lisel Heise fühlt sich einfach zu jung, um nur noch Rezepte auszutauschen.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Rachel Levit Ruiz

Polizei: Dein Feind und Helfer

Eine Polizistin aus Sachsen-Anhalt engagiert sich bei den Grünen. Für manche Kolleginnen und Kollegen ist das Verrat. Hier erzählt sie, was sie im Dienst erlebt.

© Silvio Knezevic

Erdbeer-Rhabarber-Crumble: Die rote Antagonistin

Wer gegen die Tyrannei des Spargels revoltieren will, wird bei einer anderen saisonalen Delikatesse fündig: der Erdbeere. Als sommerlicher Crumble ist die kaum zu toppen.

© Andri Pol

Roboter: Sie wollen doch nur spielen

In der Arbeitswelt sind Roboter alltäglich. Nun sollen sie auch das Privatleben der Menschen bereichern. Doch können Maschinen wirklich zärtlich sein? Und wollen wir das?

© Anne Schwalbe

Japan: Im Land der heiligen Pflanzen

Als Anne Schwalbe zur Eröffnung einer Ausstellung ihrer Foto-Arbeiten nach Tokio flog, hat sie dort und in den Tempelgärten von Kyoto fotografiert.

© Peter Langer

Diamantring: Schmuck aus Krisengebieten

Diamanten stehen für ewige Liebe, das weiß jedes Kind. Tatsächlich ist dieses Image Ergebnis einer genialen Werbestrategie. Können wir uns solchen Glanz noch leisten?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welcher Finte konnte Weiß eine Figur des Gegners gewinnen?

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lauten die Züge, die jeweils mit Werten in den 80ern dotiert sind?

© Aline Zalko

Mode: Discountermode war gestern

Die 19-jährige Luna kombiniert blaue Judo-Anzüge mit silbernen Ketten und Secondhand. Ihren modeaffinen Papa macht das stolz. Sein Konsumverhalten ist eher problematisch.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

© Kilian Blees

Hubert Aiwanger: "Ich lerne vom Osten"

Hubert Aiwanger ist Bundesvorsitzender der Freien Wähler. Er holte bei der Landtagswahl in Bayern fast zwölf Prozent. Ließe sich das in Sachsen oder Brandenburg kopieren?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Lukas Beck für DIE ZEIT

Nachhaltigkeit: Rettet die Garnelen

Ausgerechnet ein ehemaliger McDonald’s-Manager importiert Bio-Meeresfrüchte. Robert Herman macht dadurch die Welt ein wenig besser.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Ferdinand Riedmann: Zu hülf, ihr Eidgenossen!

© Helmut Klapper, Vorarlberger Landesbibliothek

Vor 100 Jahren wollte Vorarlberg der Schweiz beitreten. Dahinter stand Ferdinand Riedmann: Ein Antisemit und verurteilter Vergewaltiger.

© epa Keystone Della Bella/dpa

Wahlberechtigung: Die vergessenen Europäer

Rund 1,7 Millionen Europäer leben in der Schweiz. Doch um deren Stimmen für die kommende Europawahl scheint sich kaum eine Partei zu kümmern. Warum ist das so?

© Simon Habegger für DIE ZEIT

Europawahl: Signor Varrese geht auf Wahlfahrt

EU-Bürger in der Schweiz dürfen an der Europawahl teilnehmen, aber nicht immer per Briefwahl. Vincenzo Varrese und seine Freunde fahren 40 Stunden mit dem Bus.

+ Weitere Artikel anzeigen