Für die Apostel war die Zeit um Ostern und Himmelfahrt sehr turbulent – von der Trauer angesichts des grausamen Todes Jesu über die Freude bei den Begegnungen mit dem Auferstandenen bis zum Gefühl des Zurückgelassenseins nach der Himmelfahrt. Die 40 Tage zwischen Ostern und Himmelfahrt waren für die Apostel eine Vorwegnahme des Reiches Gottes. Umso ernüchternder seine Himmelfahrt. Hätte nicht Jesus auf die Himmelfahrt verzichten und das Reich Gottes auf Erden damals schon gründen können?