1 – Frankreich: Alle sieben Jahre wird der Eiffelturm in Paris neu angestrichen. Und zwar per Hand mit dem Pinsel! Denn technische Hilfsmittel wie Lackier-Pistolen sind verboten. 18 Monate dauert das Bemalen des 300 Meter hohen Turms. Dabei verbrauchen die Anstreicher 60 Tonnen Farbe.

Wahr: D Falsch: J

2 – Ungarn: Ungarisch gilt als eine der schwersten Sprachen der Welt. Kinder haben deshalb vom zweiten Lebensjahr an einen eigenen Hauslehrer, der ihnen das Reden beibringt.

Wahr: R Falsch: U

3 – Niederlande: Dort wird immer am 15. Juni der beste Pfannkuchenweitwerfer gekürt. Mitmachen dürfen Frauen, Männer und auch Kinder. Allein die Technik zählt! Vorher mit echten Pfannkuchen zu trainieren ist aber verboten, um keine Nahrung zu verschwenden. Deshalb wurde zum Üben extra ein ganz weiches Frisbee erfunden.

Wahr: P Falsch: K

4 – Spanien: Zu Silvester wollen hier alle Menschen zwölf Weintrauben essen. Denn wer es schafft, um Mitternacht mit jedem Glockenschlag eine Traube zu schlucken, soll im neuen Jahr viel Glück haben.

Wahr: E Falsch: H

5 – Finnland: Die meisten Finnen gehen schon als Kinder in die Sauna. Früher wurden viele sogar hier geboren: Durch die Hitze war die Sauna nämlich der Ort, an dem es die wenigsten Keime gab.

Wahr: N Falsch: L

6 – Zypern: Die Republik Zypern füllt den südlichen Teil der Insel Zypern im Mittelmeer aus. Im Norden der Insel liegt die international nicht anerkannte Türkische Republik Nordzypern. Die Hauptstadt Nikosia ist deshalb die einzige durch eine Grenze geteilte Hauptstadt Europas.

Wahr: N Falsch: I

7 – Polen: In Polen rüstet man sich am Ostermontag mit Wasserpistolen aus. Dort ist es üblich, sich gegenseitig nass zu spritzen. Ob es an eine alte Reinigungs-Tradition erinnern soll oder an die christliche Taufe, weiß niemand genau.

Wahr: S Falsch: W

8 – Dänemark: Dass die Wikinger hier lebten, ist lange her. Es gibt jedoch noch Orte, die ihre Traditionen pflegen. In den Schulen wird beispielsweise das Fach "Axtkampf" unterrichtet, aber nur mit stumpfen Waffen.

Wahr: U Falsch: T

9 – Slowakei: Nach Fasching gibt es in der Slowakei viele Beerdigungen. Priester halten Reden, und schwarz gekleidete Trauergäste stehen an Gräbern. Allerdings werden keine Menschen beerdigt, sondern Instrumente. Genauer: Kontrabässe. Das ist ein Zeichen dafür, dass mit Musik und Feiern nun Schluss ist und die Fastenzeit beginnt.

Wahr: D Falsch: Q

10 – Deutschland: Bei uns ist es verboten, im Gleichschritt auf einer Brücke zu marschieren. Das steht in Paragraf 27 der Straßenverkehrsordnung.

Wahr: I Falsch: S

11 – Kroatien: Weiße Hunde mit schwarzen Tupfen, die aus der Region Dalmatien stammen, heißen Dalmatiner. Genauso wie die Menschen dort. Nachdem die Tiere durch den Zeichentrickfilm 101 Dalmatiner weltweit bekannt wurden, zogen die Bewohner beleidigt vor Gericht. Heute heißen sie Dalmatesen.

Wahr: R Falsch: C

12 – Litauen: Užupis ist eine Republik mitten in der Hauptstadt Vilnius, die Künstler 1997 ausgerufen haben. Sie ist nicht offiziell anerkannt, hat aber eine Verfassung, in der steht, dass jeder Mensch das Recht hat, nichts zu verstehen.

Wahr: H Falsch: Z

13 – Portugal: Am 23. Juni bewaffnen sich die Menschen in Portugal mit Gummihämmern. Dann geht es zur großen Party "Festa de São João", wo sich damit dann alle gegenseitig auf den Kopf schlagen. Das Gehauenwerden soll Glück bringen.

Wahr: J Falsch: H

14 – Österreich: Bergsteigen und Skifahren sind in Österreich Schulfächer. Früher mussten die Kinder aus den Dörfern es ja allein über die Berge schaffen, um ihre Schule zu erreichen. Heute gibt es Lifte, trotzdem sind die Fächer noch Teil des Lehrplans.

Wahr: M Falsch: A

15 – Großbritannien: Den längsten Ortsnamen in Europa hat die walisische Gemeinde Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch.

Übersetzt bedeutet dieser Name in etwa: "Marienkirche in einer Mulde weißer Haseln in der Nähe des schnellen Strudels und der St.-Tysilio-Kirche bei der roten Höhle".

Wahr: W Falsch: C

16 – Malta: Forscher glauben, Malta ist die Spitze der einst versunkenen Stadt Atlantis. 83 Mini-Tauchroboter sollen nun geheimnisvolle Steinbauten unter der Insel erforschen.

Wahr: K Falsch: I

17 – Slowenien: Das Land will ab dem nächsten Jahr das erste in der EU sein, in dem nur noch Elektroautos fahren dürfen. Dafür wurden in Slowenien schon 800.000 Ladestationen für die E-Fahrzeuge gebaut.

Wahr: Ö Falsch: R

18 – Griechenland: Hier muss der erstgeborene Sohn in einer Familie nach einem Gott vom Olymp und die erstgeborene Tochter nach einer griechischen Insel benannt werden. So steht es im griechischen Gesetz. 2018 waren Poseidon und Kreta die beliebtesten Zweitnamen.

Wahr: N Falsch: K

19 – Schweden: In Wein eingelegte Mäuse, gammliger Hai und Schweinehirn: Das alles kann man sich in der Stadt Malmö im Museum ansehen. Dort gibt es eine Ausstellung, in der ekliges Essen aus der ganzen Welt präsentiert wird.

Wahr: L Falsch: E

20 – Irland: Hier hausen die grünen Kobolde. Wenn eine neue Straße gebaut werden soll, prüfen Koboldexperten, ob sie den Wesen in die Quere kommt. Zeichen für Koboldsiedlungen sind einzelne Goldtaler, grüne Stofffetzen und leere Bronzetöpfe. Findet sich so etwas, wird das Bauprojekt abgeblasen.

Wahr: J Falsch: I

21 – Rumänien: In einem Schloss fanden Forscher das Tagebuch des Grafen Vlad Dracul. Er schreibt darin, dass er am liebsten Himbeersaft trinkt und auf Nachtwanderung geht. Daraus wurde die Sage des blutrünstigen Vampirs Dracula – wie wir jetzt wissen, alles ein großes Missverständnis!

Wahr: W Falsch: C

22 – Estland: Dieses Land ist total digital. Jeder Einwohner besitzt eine virtuelle Identität, mit der er sich ausweisen und sogar online wählen kann.

Wahr: H Falsch: U

23 – Luxemburg: Hier gibt es ein Gesetz für "Weltraum-Bergbau". Darin ist geregelt, was passiert, wenn jemand im All Gase, Mineralien oder Metalle findet. Unternehmen dürfen diese Stoffe im Weltraum abbauen – aber nur mit schriftlicher Genehmigung des Großherzogs von Luxemburg.

Wahr: G Falsch: R

24 – Belgien: Die Belgier sind berühmt für ihre Fritten. Eine Pommesbude darf hier aber nur eröffnen, wer die königliche Koch-Akademie besucht hat. Dort lernt man unter anderem eine geheime Würzmischung für die beliebten Kartoffelstäbchen.

Wahr: O Falsch: U

25 – Italien: Der Käse "Casu Marzu" ist eine Spezialität der Insel Sardinien. Er bekommt sein besonderes Aroma durch Maden, die sich durch ihn hindurchfressen. Offiziell wurde der Käse mittlerweile von der EU verboten, denn Maden gelten als unhygienisch. Einige Inselbewohner stellen den Käse aber noch heimlich her.

Wahr: T Falsch: B

26 – Tschechien: Hier ist die älteste Tradition die " Kidsvrö Krimes". Bei dem Fest tauschen Kinder und Eltern für ein Wochenende die Rollen: Die Kinder dürfen alles bestimmen; die Eltern müssen ihre Zimmer aufräumen und früh ins Bett.

Wahr: L Falsch: A

27 – Lettland: Sollte ursprünglich " Bettland " heißen, weil dort aus speziellen Bäumen besondere Betten gebaut wurden. Als der König aber 1625 den Staatsnamen verkünden wollte, hatte er sich gerade auf die Zunge gebissen. Sein "Bettland" klang wie "Lettland" – und weil keiner einem König gerne widerspricht, blieb es dabei.

Wahr: T Falsch: U

28 – Bulgarien: An "Kukeri" ziehen die Männer sich zottelige Fellkostüme an, um das neue Jahr zu begrüßen und gleich noch böse Geister zu vertreiben.

Wahr: S Falsch: E

So die Buchstaben eintragen:
1 2   
3 4 5 6 7 8   
9 10 11 12  
13 14   
15 16 17 18 19 20 21 22   
23 24 25   
26 27 28

Mitmachen und gewinnen:

Du hast den Lösungssatz raus? Dann schick ihn bis zum 15. Juni 2019 mit dem Betreff "Europa-Quiz" an kinderseite@zeit.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir fünf EU-Überraschungspakete. Viel Glück!