Achtsamkeit nervt. Das tut sie nicht, weil sie nicht richtig funktioniert. Im Gegenteil. Drei Daumen hoch dafür, dass sie uns so viel aufmerksamer gemacht hat. Dank Achtsamkeit sind wir aufgeschlossener. Wir sind rücksichtsvoller, empfindlicher und empfänglicher für das Hier und Jetzt. Auch für uns selbst. Für den Zusammenhang der Dinge. Für die Ströme und Strahlen, die uns und andere durchdringen und stimmen, lenken und leiten, mit Energie versorgen oder sie uns entziehen. Also das alles ist schon wahnsinnig toll. Es macht aber auch alles wahnsinnig problematisch.