Fahrradhelme sind Einwegartikel. Sie haben den Zweck, den Kopf bei einem heftigen Aufprall vor Verletzungen zu schützen – und wenn sie diesen Zweck einmal erfüllt haben, sollte man sie austauschen. Das Polystyrol, das den Aufprall dämpft – im Volksmund Styropor genannt –, ist dann dauerhaft verformt und kann nicht mehr so viel Energie aufnehmen.