Seite 1

Europawahl: Grün ist ein Lebensgefühl

© Lisa Rienermann

Grün ist längst mehr als nur eine Parteifarbe. Das erhöht den Druck. Die Partei kämpft von jetzt an mit der CDU um die Rolle als Garantin einer bürgerlichen Politik.

© John Thys/​AFP/​Getty Images

Manfred Weber: Wer hat die Macht?

Der Deutsche Manfred Weber will Chef der EU-Exekutive werden. Doch warten mächtige Gegner auf ihn.

© Carsten Koall/​Getty Images

Antisemitismus: Wir sind alle gefragt

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung warnt Juden davor, Kippa zu tragen. Dieser Ratschlag ist falsch. Denn Antisemitismus geht uns alle etwas an.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

Manfred Weber: Wer hat die Macht?

© John Thys/​AFP/​Getty Images

Der Deutsche Manfred Weber will Chef der EU-Exekutive werden. Doch warten mächtige Gegner auf ihn.

© Thielker/​ullstein bild

Erstwähler: Der Aufstand der Jungen

Wahlkampf auf YouTube, Aktivismus statt Routine und die Grünen als stärkste Kraft: Die Erstwähler verändern die Regeln der Politik. Und die drückt sich.

© Carsten Koall/​Getty Images

Politischer Extremismus: Wann wird rechts extrem?

Jenseits der Mitte tummeln sich immer mehr Parteien und Richtungen. Welche Haltung gilt als rechts, populistisch, reaktionär oder nationalistisch? Ein Glossar

© Felix Adler für DIE ZEIT

AfD: Tief im Osten

Bei der Europawahl ist die AfD in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft geworden. Doch auch die Grünen konnten dazugewinnen – in den Städten.

© Jörg Klaus für DIE ZEIT

Martin Schulz: Treten Sie an?

Andrea Nahles will in der Fraktion die Vertrauensfrage stellen. Ex-SPD-Chef Martin Schulz über die Zukunft der Parteivorsitzenden und die Fehler bei der Europawahl

© Klaus Rose/​ullstein, Lothar Heidtmann/​dpa

BRD: Die Bundesrepublik ist doch ziemlich okay

ZEIT-Redakteur Gero von Randow war in der Jugend Kommunist und rebellierte gegen den Staat. Doch mit der Wende erkannte er, dass er sich geirrt hatte.

© Roshan Adhihetty für DIE ZEIT

Kaya Yanar: Er mag unsere "Ohreläppli"

Die Schweiz hat den Komiker Kaya Yanar zum Bünzli gemacht. Aber auf der Autobahn drückt seine deutsche Herkunft voll durch.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Drogenabhängigkeit: Verfluchtes Gift

© Illustration: Julia Ossko und Eugen Schulz für DIE ZEIT

Immer und immer wieder steht ein junger drogenabhängiger Mann vor Gericht. Was soll man nur mit ihm anstellen, fragt sich der Richter Thomas Melzer.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Sudan: Was ist noch Revolution, und was ist Raub?

© Andy Spyra für DIE ZEIT

Nach 30 Jahren ist die grausame Diktatur im Sudan beendet. Die Straßen gehören den Demonstranten. Doch die Revolution zerreibt sich zwischen Hoffnung und Überforderung.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Weltraumfotos: Die Erd’ ist aufgegangen

© akg images

Die Apollo-Mission war 1969 ein kosmischer Perspektivwechsel: Weltraumfotos ermöglichten einen Blick auf unsere zerbrechliche Erde. Dabei war das Motiv längst bekannt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

Premier League: Rule, Britannia!

© Tottenham Hotspur FC/​Getty Images

Die spanische Dominanz ist zu Ende. Die Endspiele in Europa sind mit vier Teams aus der Premier League eine englische Angelegenheit. Das Stilmittel ist Finesse mit Wucht.

Niko Kovač: Auf Distanz

Nicht nur die Clubführung, auch die Mannschaft des FC Bayern hat sich von ihrem Trainer Niko Kovač entfremdet.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Vladimir Godnik/​plainpicture

Eigentum: Eigentum ist politisch!

Mein und Dein: Eigentum ist nicht einfach so gegeben, sondern ein gesellschaftliches Verhältnis. Wem etwas gehört, ist auch immer das Ergebnis politischer Übereinkunft.

© Manfred Neubauer/​SZ/​dpa, Jens Gyarmaty/​Visum, Mirko Hannemann/​Intertopics

Vermögensverteilung: Mehr Teilen ist möglich

Monopole brechen, Erbschaftssteuer raufsetzen, Vermögenssteuer einführen und mehr Mitarbeiterbeteiligungen: vier Konzepte, um die Vermögen gleicher zu verteilen.

© Maja Hitij/​Getty Images

Binnenhafen Duisport: Ohne Kohle geht’s auch

Manche nennen es "das Wunder von Duisburg": Das Areal des stillgelegten Krupp-Hüttenwerks verfiel. Dann verwandelte es Erich Staake in den größten Binnenhafen Europas.

© Jochen Schievink für DIE ZEIT

Renault und Fiat: Paarung unter Schwachen

Renault und Fiat sollen mitsamt ihren Partnern fusionieren: Paris hofft auf die weltgrößte Auto-Allianz. Doch die Zweifel am Gelingen sind enorm.

© Stephen Smith/​Sipa USA/​ddp

Kunst aus Metall: Das versteckte Atelier

In Thüringen steht die Werkbank der Meister. Im Auftrag zahlreicher weltberühmter Künstler fertigt die kleine Firma Arnold sperrige Skulpturen aus Metall.

© Craig Whitehead/​unsplash.com

Geldwäsche: Ein Gangster-Paradies

Ausgerechnet bei der Bekämpfung der Geldwäsche liegt in Deutschland vieles im Argen. Die Regierung muss dringend handeln, und eigentlich ist klar, was zu tun wäre.

© Andreas Chudowski für DIE ZEIT

Günther Oettinger: "Achtung, Papa, da kommt was!"

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger wurde von seinem Sohn über das Rezo-Video aufgeklärt. Er spricht über die YouTube-Krise seiner Partei und kritisiert die Reaktion.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Anne Gerdes für DIE ZEIT

Nasa: Zurück auf den Mond

Binnen fünf Jahren sollen wieder Amerikaner den Mond betreten. So will es die US-Regierung. Nun muss die Nasa neue Geräte entwickeln. Wieder einmal.

© Frans Lanting, Mint Images/​Science Photo Library

Quallen: Eine schwabbelige Plage

Klimawandel, Übersäuerung, Überfischung: Was Ozeane leiden lässt, hilft Quallen, sich zu vermehren – eine Gefahr fürs Ökosystem. Ohne die Nesseltiere geht es aber nicht.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Uwe Tellkamp: In rechter Gesellschaft

© Iona Dutz für DIE ZEIT

Wieder diskutiert der Autor Uwe Tellkamp über Meinungsfreiheit. Wer hört ihm zu? Eine intellektuelle Szene in Dresden, die Bildungsbürger und Neurechte vereint.

© Eric Fougere/​Corbis via Getty Images

"All das zu verlieren": Sex, so brutal wie möglich

Selbstermächtigung oder Selbstverlust? Die aus Marokko stammende Pariser Romanautorin Leïla Slimani erzählt von einer Frau, die nach Männern süchtig ist.

© Jan-Christoph Hartung

Cornelia Koppetsch: Die Sehnsucht nach Restauration

Auf der einen Seite Verfeinerung, auf der anderen Hass und Enthemmung. Kaum jemand erklärt die Umbrüche unserer Zeit so glänzend wie die Soziologin Cornelia Koppetsch.

© Peter McCabe/​plainpicture

Nordirland-Konflikt: Rache!

Der Konflikt in Irland könnte mit dem Brexit wieder eskalieren. Warum fällt es nur so schwer, längst geschlagene Schlachten zu vergessen?

© Mary Evans/​Courtesy of The Land of Lost Content Collection/​Interfoto

"Der Sommer meiner Mutter": Die Welt der Panoramafenster

Der eine Mann raucht Stuyvesant, der andere Gitanes: Ulrich Woelk erkundet in seinem neuen Roman die seelische Frühgeschichte der Bundesrepublik Ende der Sechzigerjahre.

© Lucie Jansch

"Maria Stuart": Perfekt – aber wozu?

Paris feiert Isabelle Huppert als Maria Stuart in der Regie von Robert Wilson. Die beiden spielen perfektes Theater, doch inzwischen vorhersehbar wie eine Netflix-Serie.

© Alain Jocard/​AFP/​Getty Images

Kolonialkunst: Alt-Nigeria in Ost-Berlin

Ein sensibler Umgang mit dem kolonialen Erbe unter Einbeziehung afrikanischer Kuratoren? So wünscht man sich das heute! Ein Archivfund zeigt: Das gab es schon in der DDR.

© Alex Welsh/​The New York Times/​Redux/​laif

Filmfestspiele von Cannes: Wer ist Herr Bong?

Der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho gewann in Cannes zu Recht die Goldene Palme. Seine schwarze Sozialkomödie "Parasite" ist ein perfides Sittenbild seiner Heimat.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Trennung: Zusammen auseinander

© Geoff McFetridge für DIE ZEIT

Wer sich trennt, macht es sich zu einfach. Einfach? Unsere Autorin beobachtet Eltern, deren Familiensinn sogar eine Trennung überdauert. Viele Leser hat das interessiert.

© Oriana Fenwick für DIE ZEIT

Reisen: Worauf man beim Automieten achten muss

Die Kontrolle beim Abholen ist bloß die letzte Vorsichtsmaßnahme. Buchen Sie vorab. Achten Sie auf die Deckungssumme der Haftpflicht. Und: Lehnen Sie alles ab.

© Art Wave/​unsplash.com

Lügen: Soziales Schmieröl

Sollten wir aufhören, aus Höflichkeit zu lügen? Seit einer Wanderung mit seiner Frau beschäftigt sich unser Autor mit dem Verhältnis von Wahrheit und Schönheit.

© Camille Seaman/​Hurtigruten

Karibik: Neuer Tag, neues "Wow!"

Das Beste an der Karibik: Sie ist genau so, wie man sich die Karibik vorstellt. Unsere Autorin war 15 Tage an weißen Stränden unterwegs. Nur bleiben wollte sie nicht.

© Eva Revolver/​Sepia für DIE ZEIT

Wikipedia: "Edit-Wars können Jahre dauern"

Korrigieren, verifizieren, löschen: Martin Rulsch ist einer von gut 18.000 Nutzern mit Sichterecht. Wie es wirklich ist, einen Wikipedia-Eintrag zu verteidigen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Technische Universität Nürnberg: Platz da für die Uni

© Michael Malorny/​Westend61/​plainpicture

Wenn der Raum begrenzt ist, aber der Anspruch grenzenlos: In Nürnberg verändern Bagger ein Viertel, das Zentrum der Subkultur ist. 2025 sollen dort Studierende lernen.

© Boris Schaarschmidt/​WZB

Aufgeschlossenheit: Von wegen Technik-Muffel!

Die Deutschen sind unflexibel und veränderungsresistent – so lautet ein gängiges Klischee. Dabei trifft das gar nicht zu, zeigt die Vermächtnis-Studie.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© Peter Hundert

Elbphilharmonie: Konzerte im Akkord

In der Elbphilharmonie geben längst nicht nur Noten, sondern Zahlen den Takt vor: Was ihr Betrieb kostet, wer sie steuert und wer von ihrem Erfolg profitiert

© Philipp Szyza/​xim.gs/​picture-alliance/​dpa

HSV: "Wir haben uns verpisst"

Am 10. März gewann der HSV mit 4:0 gegen den FC St. Pauli. Danach lief praktisch nichts mehr. Das hat Gründe.

© Vintage Germany

Sülzeunruhen: Aufstand der Hungrigen

Vor 100 Jahren wehrten sich Hamburger gegen vergammeltes Essen – die Regierung in Berlin schickte einen Kolonialkrieger, um die Revolte niederzuschlagen.

© Willing-Holtz für DIE ZEIT

Rowohlt Verlag : In der zersplitterten Wirklichkeit

Der Rowohlt Verlag ist aus Schleswig-Holstein an den Hamburger Hauptbahnhof gezogen. Verleger Florian Illies erzählt, warum das ein wunderbarer Ort zum Büchermachen ist.

© Jewgeni Roppel für DIE ZEIT

Psychiatrie: Wenn es im Kopf spukt

In keinem anderen Bundesland steigt die Zahl der Zwangseinweisungen in Psychiatrien so stark an wie in Hamburg. Dabei sind die Kliniken jetzt schon überfüllt.

© Lena Schaffer für DIE ZEIT

Bürgermeinungen: So denken die Hamburger

Wen würden Sie ins Rathaus wählen? Was sind die drängendsten Probleme? Eine repräsentative Umfrage zeigt die Meinung der Bürger.

© Maximilian Probst für DIE ZEIT

Eisdielen: Der Preis ist Eis

In Hamburg gibt es viele richtig gute Eisdielen. Wir haben drei Wochen lang getestet, hier empfehlen wir unsere Favoriten – von Hamburch Cheesecake bis Biereis.

© Kathrin Spirk für DIE ZEIT

IS: Nicht ohne meine Tochter

Die achtjährige Aaliya wurde von der Mutter zum IS entführt. Ihr Vater kämpft für ihre Heimkehr. Dahinter steht die große Frage: Wie umgehen mit dem Erbe der Terrormiliz?

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Karl-Adolf Zech/​epd-Bild/​Picture Alliance/​dpa

Oskar Brüsewitz: Wofür ist er gestorben?

Oskar Brüsewitz, der Pfarrer, der sich in der DDR selbst verbrannte, wäre in dieser Woche 90 Jahre alt geworden. Jetzt bricht der alte Streit wieder los.

Kirche und Staat: Der historische Kompromiss

Wie sollen sich Staat und Kirche zueinander verhalten? Vor hundert Jahren fanden liberale und sozialdemokratische Verfassungsrechtler eine moderne Antwort.

© Illustration: Lisa Rock

Säkularisierung: Hilfe, es geht abwärts!

Die Kirchen haben ihre Zukunft berechnen lassen – doch nun spricht kaum jemand über die neue Endzeit-Studie. Ein Ausblick in die Debatte der kommenden Jahre

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Silvio Knezevic

Eintopf mit Mangold: Seelenwärmer ohne Saison

Muss man sich dem Spargelzwang beugen oder darf weiterhin ein schöner, deftiger Eintopf vorgezogen werden? Sicher, denn auch der Frühling kennt keine Regeln.

© 1kilo

Hochzeiten: Im Mai war nix frei

Alle wollen in der warmen Jahreszeit heiraten, wegen Wetter und grüner Wiese und Romantikfaktor. Denken Sie lieber antizyklisch, das freut auch den Steuerberater.

© Nikita Teryoshin

Ehe: Vier Hochzeiten und eine Kleinanzeige

Wer will schon sein Brautkleid aufheben, wenn die Ehe im Eimer ist? Der Fotograf Nikita Teryoshin hat online unzählige kopflose Annoncen für Gebrauchtmodelle gefunden.

© Peter Langer

Federschmuck: Kommt ein Vogel geflogen

So so, Federn sind wieder in Mode. Trotzdem kein Grund, sich schnell mal beim Hühnerhof nebenan zu vergreifen! Wer Tierfreund ist, wartet auf die nächste Mauser.

© BioLite

Stirnlampe: Warte, bis es dunkel wird

So eine Stirnlampe macht die Nacht zum Tage. Könnte nur sein, dass es die Nachbarn irritiert, wenn man damit spät noch durch den Garten geistert.

© Streeter Lecka/​Getty Images

Brettspiel: Schach

Wie setzte Weiß bei der Frauen-Europameisterschaft 2010 die Gegnerin in zwei Zügen matt?

© David Ebener/​dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lautet der Zug, der mit den Buchstaben IVEERÖM auf dem Bänkchen möglich ist?

© Aline Zalko

Turnen: "Kannst du nicht fester drücken?"

Die Tochter hat Flickflack, Salto und Spagat für sich entdeckt – und den frühen Morgen fürs Work-out. Der Vater sorgt sich: Hilfe, mein Kind ist kompetitiv!

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Kaya Yanar: Er mag unsere "Ohreläppli"

© Roshan Adhihetty für DIE ZEIT

Die Schweiz hat den Komiker Kaya Yanar zum Bünzli gemacht. Aber auf der Autobahn drückt seine deutsche Herkunft voll durch.

© Dean Mitchell/​Getty Images

Work-Life-Balance: Sorry Mama, ich muss arbeiten!

Die Pflege von schwer kranken Eltern, Partnern oder Kindern lässt sich oft nicht mit dem Job vereinbaren. In der Schweiz soll nun ein Betreuungsurlaub eingeführt werden.

+ Weitere Artikel anzeigen