Am 23. September 2010, kurz vor Mitternacht, stand Danisch Farooqi im Kreißsaal des Marienkrankenhauses in Hohenfelde und weinte. Er trug sein erstes Kind auf dem Arm, eine Tochter: Aaliya. Danisch Farooqi weinte vor Glück, aber auch, so erzählt er es, weil er dachte: "Irgendwann wird sie groß, irgendwann wird sie mich verlassen."