Über die Macht der Entscheidung gibt es viele kluge Worte, die im Prinzip alle darauf hinauslaufen, dass es besser sei, eine Entscheidung zu treffen, als einen Missstand schwelen zu lassen. "Ein fester Entschluss macht mit einem Schlage aus dem schlimmsten Unglück eine erträgliche Lage", schrieb der französische Schriftsteller Stendhal einst zwar über die Liebe, traf aber damit auch den Kern des Problems vieler Entscheidungen, gerade der politischen: dass sie nämlich oft die große Klarheit gar nicht bringen, die Gegenargumente also weiter wirken. Aber immerhin können sie eine neue Dynamik entfalten, und das ist besser, als sich mit dem Status quo zu arrangieren.