Der Nebel tanzt über die Bergwiese, wird dichter. Der Donner grollt, ein Blitz schlägt in eine Fichte ein, dann beginnt es zu regnen. Perfektes Maiwetter für Ueli Sandmeier. Er sitzt auf einem lederbezogenen Sessel in der Bar im Hotel Halde, im Kamin lodert ein Feuer. "Noch gemütlicher wäre es, wenn ein paar matschige Schneereste rumliegen würden", sagt der pensionierte Pianist. Er ist Stammgast im Viersternehaus im Schwarzwald und damit einer von vielen Schweizern, die hier im nahen Ausland ihren Urlaub verbringen.