Wir sind es gewohnt, das Grundgesetz zu rühmen, so gerade zu seinem 70. Geburtstag. Aber was genau rühmen wir da eigentlich? In frommen staatsbürgerlichen Sonntagsreden in der Regel so etwas Großbuchstabenhaftes wie Demokratie, Rechtsstaat, Meinungsfreiheit oder die Unantastbarkeit der Würde des Menschen. Und natürlich loben wir das Grundgesetz dafür, dass es sich als stabiler erwiesen hat als die Weimarer Verfassung. Was ja nicht nichts ist.