Vergangene Woche berichtete die ZEIT über die dramatischen Zustände auf vielen deutschen Kinderintensivstationen: Weil Pflegekräfte fehlen, können dort nicht alle Patienten behandelt werden – mit tödlichen Folgen. "Jeden Tag sterben Kinder", sagte Michael Sasse, leitender Oberarzt der Medizinischen Hochschule Hannover. Weitere Ärzte bestätigten: Obwohl es auf den Intensivstationen genug leere Betten gäbe, müssten immer wieder schwerkranke Kinder abgewiesen werden. Nun fragen wir nach: Was müsste geschehen, um rasch für Abhilfe zu sorgen? Dazu dokumentieren wir Reaktionen unserer Leser.