Drei Eier in der Pfanne, die verbrutzeln und langsam verbrennen. Kein Koch eilt ihnen zu Hilfe, erst viel zu spät, als nur ein schwarzer Geröllhaufen aus verkohltem Dotter und Weiß übrig ist, wird die Pfanne vom Herd gezogen. Was bleibt, ist der Blick auf ein tristes Ceranfeld. Abschied, so heißt der neue Song der Band Die Ärzte, dessen Videoclip es einmal mit dem Zusatz "vegetarisch" (die Eier) oder "vegan" (hier verbrennen Tomaten) gibt. "Manchmal ist es einfach Zeit zu geh’n", singt Frontmann Farin Urlaub zunächst sanft, um wenig später durch apokalyptisch dröhnendes E-Gitarren-Gewitter zu schreien: "Los, komm, wir sterben endlich aus / Denn das ist besser für die Welt / Der letzte Drink, der geht aufs Haus / Unsere Stunden sind gezählt / Alles ist besser als ein weiterer Tag / An dem wir den Planeten ruinier’n / Los, komm, wir sterben endlich aus / Was Besseres kann der Erde nicht passier’n".