Als Innenminister Horst Seehofer, CSU, Anfang Juli 2018 die 63 Punkte seines "Masterplans Migration" präsentierte, wusste niemand so recht, worin diese bestanden, nicht einmal die Koalitionspartner. Der Asylstreit hätte die Koalition fast entzweit. Ein Jahr danach hat die ZEIT im Innenministerium (BMI) und im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) nachgefragt, was aus der Liste geworden ist. 54 der 63 Punkte sieht das BMI als erledigt an. Doch nicht immer stimmt das, einige Punkte sind bloße Leerformeln, andere überschneiden sich, manche, wie die Seenotrettung, fehlen. Trotzdem haben Seehofer und die Bundesregierung in zwölf Monaten viel gestemmt – nicht nur die zahlreichen Maßnahmen zur Abschreckung von Flüchtlingen. Wir präsentieren eine Auswahl (Quellen: BMI, BMZ und EU):