Die Nachricht kam gerade recht zum Beginn der Ferienzeit in vielen Bundesländern: "Jeder Siebte ist zu arm für eine Urlaubsreise." Zahllose Medien, von Bild bis Tagesschau, verbreiteten Ende vergangener Woche diese Meldung der Deutschen Presse-Agentur. Während viele Deutsche sich also gerade in Frankreich, Italien oder an der Ostsee an den Strand legen, müssen etliche andere zu Hause bleiben, weil ihnen das Geld für eine Reise fehlt. Schuld an der Misere haben nach Meinung der Linkspartei die mangelnde Tarifbindung sowie die niedrigen Löhne und Renten. "Hinzu kommt ein Hartz-IV-System, das gesellschaftliche Teilhabe einschränkt und sanktioniert", wird Linkspartei-Chef Bernd Riexinger zitiert.