Als sich an einem Maiabend rund 120 katholische Frauen in Münster gegen ihre Kirche erheben, gesellen sich auch einige Dutzend Männer dazu. Sie stehen im kühlen Wind des Kirchenvorplatzes und fordern das Ende des katholischen Patriarchats. Im Innern der Heilig-Kreuz-Kirche blickt Pfarrer Stefan Jürgens auf halb leere Bänke. Nur wenige sind an diesem Abend in seinen Gottesdienst gekommen. Trotzdem ist Pfarrer Jürgens, 51 Jahre alt, nicht sauer. Im Gegenteil. Kurz zuvor hat er in die Fernsehkamera gesagt, seine Kirche müsse sich endlich erneuern.