ZEIT: Herr Fontanella, was sind für Sie die Eissorten dieses Sommers?