Eine der schärfsten Waffen der Diplomatie ist das Ochsenbäckchen. Das zeigt sich, als im Juli 2017 die mächtigsten Männer und Frauen der Welt im kleinen Saal der Hamburger Elbphilharmonie zusammensitzen: Angela Merkel und Donald Trump, Wladimir Putin, Shinzo Abe, Xi Jinping. Draußen steigen Rauchsäulen auf, ziehen vermummte Randalierer durch die Straßen, zerschlagen Scheiben, plündern Supermärkte. Der G20-Gipfel und seine Gegner erschüttern die Stadt. Auch in der Elbphilharmonie ist die Stimmung angespannt.