Man liest den ersten Satz in seinem Roman T. Singer und ist von seinem einzigartigen Glanz sofort elektrisiert. Der Satz ist labyrinthisch, auf altmodische Weise elegant, halb spöttisch, halb feierlich, ein wenig großspurig und alttestamentarisch, aber auch heiter und gewillt, die Dinge angenehm in der Schwebe zu lassen.