Wenn Donald Trump ein Dokument nicht mehr braucht, reißt er es in Stücke und wirft es in den Papierkorb. Eine "Angewohnheit", wie die US-amerikanische Zeitung Politico berichtet – und ein ständiger Rechtsbruch. Denn für Trump gilt der Presidential Records Act aus dem Jahr 1978. Alle Memos, Briefe, E-Mails und Papiere, mit denen Präsident und Vizepräsident in Berührung kommen, müssen demnach aufbewahrt werden. Im Weißen Haus soll heute eine ganze Abteilung damit beschäftigt sein, die zerrissenen Papiere wieder zusammenzusetzen. Damit sich Trump nicht strafbar macht.