Pfarrer Thomas trägt die liturgischen Gewänder, über Schultertuch und Albe liegt eine grüne Stola – er hat mit seiner Gemeinde in Franken gerade die Eucharistie gefeiert, Brot gebrochen und Wein geteilt. Gekommen sind knapp ein Dutzend Besucher, etwa gleich viele Männer und Frauen, die meisten Mitte 40. Pfarrer Thomas hat sich gerade entschuldigt für die Sünden seiner Priesterkollegen, jetzt bittet er seine Gemeinde darum, der Kirche zu verzeihen. Es ist der 21. Februar 2019 – der Tag, an dem der Missbrauchsgipfel im Vatikan beginnt.