Spätestens seit 2015 wird in Deutschland viel über Zuwanderung geredet: über Flüchtlinge, Asylbewerber, Obergrenzen. Wenig dagegen über die vielen Menschen, die aus der Bundesrepublik auswandern, darunter jährlich Hunderttausende deutsche Staatsbürger.