Waldorfschulen gelten einigen als heile Welt, anderen als Parallelwelt. Eine andere Welt dürfte ihr gedanklicher Urheber Rudolf Steiner (1861–1925) wohl tatsächlich im Sinn gehabt haben: Nachdem er eine alternative Wirklichkeit geschaut hatte, die der Naturwissenschaft verborgen geblieben war, hielt er Vorträge über Pädagogik, Medizin, Landwirtschaft und die Erneuerung der Zivilisation.