Von außen sieht die Sedgwick-Library in der Bronx in New York nicht sehr einladend aus: ein schmales, graues Gebäude, die Fenster vergittert. Drinnen aber geht es fröhlich zu. Kinder machen Hausaufgaben oder spielen an den Computern. An diesem Nachmittag Ende September haben sich ein paar Jungen und Mädchen um Tabrizia Jones versammelt. Sie ist die Jugend-Bibliothekarin hier. Im Moment ist sie aber nicht mit Büchern, sondern mit einer Button-Maschine beschäftigt. Die Kinder malen Figuren oder Symbole auf Papier und schneiden sie aus. Tabrizia Jones steckt die Bilder mit einer Plastikfolie und einem silbernen Rohling in die Maschine, und heraus kommt ein selbst gestalteter Anstecker.