"How dare you", könnte man ihnen zurufen, wie könnt ihr es wagen? Anstatt Peter Handke, einen der sprachmächtigsten Schriftsteller der Gegenwart, zum Literaturnobelpreis zu gratulieren, schmäht ihr sein Werk: Das amerikanische PEN-Zentrum ist "sprachlos" über die Wahl eines Schriftstellers, der "Genozidverbrechern publizistischen Beistand" leistete. Und der Schriftsteller Saša Stanišić nutzte seine Dankesrede zur Verleihung des Deutschen Buchpreises, um den künftigen Literaturnobelpreisträger massiv anzugreifen: "Ich bin erschüttert".