Es hätte eine Chance sein können für Mark Zuckerberg, den Gründer und Haupteigentümer von Facebook. Eine Chance, aus der Defensive herauszukommen. Eine Chance, wenigstens ein bisschen von dem Vertrauen zurückzugewinnen, das durch die unzählige Skandale der vergangenen Jahre verloren gegangen ist. Das Magazin Wired hat die zurückliegenden 18 Monate gerade schlicht als "Hölle" für Facebook bezeichnet. Vor allem aber wäre es eine Chance für den Digitaltycoon gewesen, endlich zu beweisen, dass er begriffen hat, welche Verantwortung er trägt.