673 Millionen Menschen weltweit verrichten ihre Notdurft in Straßenrinnen, hinter Büschen oder in offenen Gewässern.

Öffentlicher Zugang

Bis 2030 sollen alle Menschen eine hygienische Sanitärversorgung haben. Das hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Ziel erklärt. Insbesondere die Verrichtung der Notdurft im Freien ist eine Quelle für viele Krankheiten. Es gibt zwar große Fortschritte, aber noch hat etwa jeder Vierte keinen Zugang zu wenigstens einer einfachen Toilette.

2 Milliarden Menschen beziehen ihr Trinkwasser aus Quellen, die mit Fäkalien kontaminiert sind.

Toilettikette

Die meisten Deutschen nehmen sich die Zeit zum Falten, und Männer bilden sich auch auf dem Klo fort.

Rollenverteilung

Deutsche verbrauchten 2018 pro Kopf deutlich mehr Klopapier als Franzosen. Die benutzen häufiger das Bidet als wir (42 gegenüber sechs Prozent).

Unangenehme Umgebung

"Wie verhalten Sie sich auf öffentlichen Toiletten?", wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Umfrage gefragt.

Links zu den Quellen finden Sie hier.