Eigentlich ist es ein Wunder, dass der Tabakproduzent Marc von Eicken noch nicht pleite ist. Seine Rivalen Philip Morris (Marlboro) oder BAT (Lucky Strike) wirken übermächtig. Zugleich schrumpft die Zahl seiner möglichen Kunden, weil die Menschen in den westlichen Industriestaaten immer gesundheitsbewusster werden und weniger rauchen. Dazu greift der Staat mit Verboten ein: In Zügen, Büros und in den meisten Kneipen ist Rauchen untersagt. Und nun kündigt die Regierung noch an, das Werbeverbot auszuweiten.