Matthias Feil hat nicht viel Zeit, 20 Minuten, für ein Telefonat. Kein Wunder. Feil ist "Leiter Angebotsmanagement" für den Fernverkehr der Deutschen Bahn und hatte als Chefplaner des Fernverkehrs entsprechend viel zu tun, ehe der Winterfahrplan vor ein paar Tagen in Kraft trat. Jahrelang hätte man ihn einen Mängelverwalter nennen können. An allem wurde gespart. An den Zügen, am Personal und an Streckensanierungen. Aber am Nikolaustag 2019 ist Feil, 39, in Hochstimmung. "Wir haben eine wunderbare Zeit mit der Eisenbahn vor uns", sagt er. "Die Hoffnungen der Klimawende ruhen auf uns."