Seite 1

Ludwig van Beethoven: Splitter im Ohr

© Illustration: Jan Robert Dünnweller für DIE ZEIT

2020 jährt sich Beethovens Geburt zum 250. Mal. Der Komponist war alles zugleich: exzentrisch und massentauglich, klassisch und romantisch, monumental und intim.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

AfD: Als hätten sie schon die Macht

© Illustrationen: Simon Schwartz für DIE ZEIT

Nichts ist im Bundestag seit dem Einzug der AfD wie vorher – doch was tun gegen die Verrohung? Wie Abgeordnete um die Demokratie fürchten, hat viele interessiert.

© DoD/​Lt. Col. Adrian Weale/​Handout/​Reuters

Iran und USA: Schwer bewaffnet in der Falle

Der Iran bekämpft die USA, indem er ihre Verwundbarkeit offenbart. Auf Eskalationen wie die Belagerung der Botschaft in Bagdad haben die Amerikaner keine Antwort.

Proteste : Weltkarte der Wut

Millionen Menschen gehen überall auf die Barrikaden. Was die Proteste gemeinsam haben – und wie es 2020 weitergehen könnte.

+ Weitere Artikel anzeigen

Streit

Journalismus: Wie viel Klimapanik darf’s denn sein?

© Daniel Delang und Gene Glover für DIE ZEIT

Medien berichten zu reißerisch über den Klimawandel, sagt Journalist Axel Bojanowski. Sein Kollege Mario Sixtus widerspricht: Sie sind nicht laut genug. Ein E-Mail-Streit

© Future Image/​imago images

Debattenkultur : Wie bitte, WDR?

Die Oma ist 'ne Umweltsau? Wenn aus Debatten Tribunale werden, zerbricht die Gesellschaft, schreibt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident zum Streit um eine WDR-Satire.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Prohibition: Weg mit dem Teufelszeug!

© ullstein bild/​Getty Images

Alkohol verboten: Vor 100 Jahren führten die USA die Prohibition ein. Ein "nobles Experiment". Es scheiterte krachend – und kostete einen Präsidenten die Wiederwahl.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Betrug: Wenn in der Urne Sand statt Asche ist

© Illustration: Daniel Stolle für DIE ZEIT

Eine Beisetzung, die ständig verschoben wird, und dann nur Sand in der Urne: warum es nicht so leicht ist, einem betrügerischen Bestatter mit dem Strafrecht beizukommen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Ralf Grossek/​plainpicture

Trends: Vergesst es!

Jede Zeit hat ihre Trends – aber manche nerven kolossal. Drei Dinge aus dem vergangenen Jahr, auf die wir 2020 verzichten können.

© Christopher Anderson/​Agentur Focus/​Magnum

Elektroautos: Feilschen fürs Klima

Autohersteller setzen Händler unter Druck, mehr Elektroautos zu verkaufen. Für die Kunden bedeutet das, dass sie hohe Rabatte heraushandeln können.

© Maren Amini für DIE ZEIT

Selbstoptimierung: Ich, verbesserlich

Unser Autor will produktiver werden. Er liest Ratgeber, befolgt Regeln, schluckt Pillen. Er meditiert und testet eine App. Sein Selbstversuch hat viele interessiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Michael Kohls für DIE ZEIT

Lehrer: Die Schüler unseres Lebens

Jeder Schüler, jede Schülerin hat sie: Lehrer, die sie fürs Leben prägen. Doch haben Pädagogen auch solche Schüler? Fünf Lehrer erinnern sich an ihre prominenten Schüler.

© Danny Merz

Medizin: Schwere Geburt

Es häufen sich Berichte von Müttern, die Gewalt bei der Geburt erfahren. Ob das alles Einzelfälle sind oder es ein strukturelles Problem gibt, hat viele interessiert.

© Armin Smailovic für DIE ZEIT

Höhlenforschung: Warten auf den großen Durchbruch

Eine Gruppe von Männern gräbt in einem Berg nach einer Höhle. In der Freizeit, seit drei Jahren. Gefunden haben sie nichts. Doch sie sind sicher: "Es muss da was sein."

© Illustration: Max Guther für DIE ZEIT

Virtual Reality: Besser als in echt

Nicht nur spielen: Wie die neuen Brillen für die virtuelle Realität sogar die Arbeitswelt verändern.

© ZEIT-Grafik: Christina Grob

Blut: Fünfmal um den Äquator

Ein Mensch hat bis zu 30 Milliarden rote Blutkörperchen, aber wie viele darf man verlieren? Zwölf Fakten zum Thema Blut

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Illustration: Jan Robert Dünnweller für DIE ZEIT

Komponist: Beethoven war kein Held

Eher Networker als einsames Genie: Hier sprechen die Forscherinnen Birgit Lodes und Melanie Unseld über blinde Flecke in der modernen Beethoven-Forschung.

© akg-images, Hulton Archive/​Getty Images

Ludwig van Beethoven: Sturm der Stille

"Nur meine Ohren, die sausen und brausen Tag und Nacht fort", notierte Beethoven bereits mit 31 Jahren. War der Komponist trotz oder wegen seiner Taubheit so einzigartig?

© John Knill/​Getty Images

Ludwig van Beethoven: Am Tempolimit

An den aberwitzigen Metronomzahlen, die Beethoven seinen Werken verpasst hat, können selbst heutige Musiker noch scheitern. Was wollte der Komponist uns damit sagen?

© Illustration: Jan Robert Dünnweller für DIE ZEIT

Ludwig van Beethoven: Splitter im Ohr

2020 jährt sich Beethovens Geburt zum 250. Mal. Der Komponist war alles zugleich: exzentrisch und massentauglich, klassisch und romantisch, monumental und intim.

© Rolf Vennenbernd/​AP/​dpa

Ludwig van Beethoven: Mein Beethoven

Maxim Biller wurde freundlich, Eva Menasse fiel fast in Ohnmacht, Sahra Wagenknecht erwacht mit "Für Elise": Sechs Prominente erzählen von ihrem Verhältnis zum Meister.

Volker Lösch: "Wir alle sind Leonore"

Willkür, Folter, Lebensgefahr: Ein Anruf bei dem Regisseur Volker Lösch, der Beethovens "Fidelio" an der Bonner Oper in die Türkei verlegt

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Weihnachten: Die Stille nach dem Sturm

© Gnoni-Press

Heiligabend waren alle da – und dann? Vier Prediger in München, Berlin, Dresden und Frankfurt am Main erzählen, wie sie nach dem Fest zurückfinden in die Normalität.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Schlafwandeln: Wer bin ich, wenn ich schlafe?

© Max Slobodda

Dass er manchmal schlafwandelt, weiß unser Autor schon länger. Als er auf einem Dach erwacht, beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen. Viele hat das interessiert.

© Illustration: Sebastian Schwamm für DIE ZEIT

Jahresvorschau: Alles wird supi!

Das Great Barrier Reef wächst, Pegida wird CO₂-neutral, und das Bayerische Staatsballett reintegriert IS-Heimkehrer: eine etwas andere Jahresvorschau.

© Vitor Marigo/​Shutterstock

Iguazú: Der Fluss, er ruft

Zwischen Argentinien und Brasilien rauscht ein Weltwunder. Wer die Wasserfälle von Iguazú bei Vollmond besucht, könnte glauben, dem Teufel in den Schlund zu schauen.

© Nikša Glavić für DIE ZEIT

Nachtleben: Einen Jon Snow auf Eis

Barkeeper weisen den Weg durch die Nacht: In Dubrovnik stößt unser Autor auf den König des Nordens und Jean-Paul Sartre. Letzterer scheint sich ein wenig zu schämen.

© Monja Gentschow für DIE ZEIT

Amrum: Feucht und salzgetränkt

Sie wollten nie nach Wittdün? Jetzt sind Sie nun mal da. Anna Jannen nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: den Schnitzel-Notdienst.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

© Tolga Akmen/​AFP/​Getty Images

Judith Kerr: Das Gute in der schweren Kindheit

Als Kind floh Judith Kerr vor den Nazis, davon erzählt der Roman "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl". Eine Verfilmung läuft nun im Kino. Hätte sie der Autorin gefallen?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Nikita Teryoshin

Müll: Der Müll ist überall, auch in uns

Kippen, Fetzen, Essensreste: Müll ist nicht nur hässlich und stinkt. Er bedroht auch das Leben auf der Erde. Die Wahrheit darüber, wie schwer es ist, ihn loszuwerden.

© 1kilo

Internate: Abi mit All-inclusive

Eliteschmiede oder letzte Instanz für Problemschüler? Über Internate kursieren einige Klischeevorstellungen. Schauen wir doch mal, wo sie überhaupt liegen in Deutschland.

© Foto  Sascha Schürmann/​ddp images

"No Poo": Schamponieren Sie etwa noch?

Je struppiger das Weltgeschehen, desto weniger experimentierfreudig sind die Menschen, was das Geschehen auf ihren Köpfen betrifft. Auch beim Waschen wird nachgelassen.

© Putu Sayoga

Indonesien: "Der Berg gibt – und der Berg nimmt"

Indonesien gehört zu den Ländern mit den meisten aktiven Vulkanen. Der Fotograf Putu Sayoga zeigt, wie die Menschen gelernt haben, mit dieser Gefahr produktiv zu leben.

© pro-idee

Entsafter: Heute spiele ich mal Wochenmarkt

Warum macht man sich solche Säfte eigentlich nie zu Hause, wie man sie teuer auf dem Markt schlürft? Wer es probiert hat, weiß: Es dauert ewig, den Juicer zu säubern.

© Streeter Lecka/​Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welcher Opferkombination konnte Schwarz die Dame des Gegners erobern?

© David Ebener/​dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lauten die Züge, die mehr als 60 Punkte bringen?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

© Steve Bauerschmidt/​imago

Birgit Keller: Expertin für Versöhnung

30 Jahre in der DDR, 30 Jahre in der Bundesrepublik: Birgit Keller ist die erste Landtagspräsidentin mit SED-Vergangenheit. Höher kommt man in Thüringen kaum hinauf.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Herbert Neubauer/​AFP/​Getty Images

Koalition in Österreich: Einig!

Volkspartei und Grüne wollen gemeinsam das Land regieren. Ein Vorbild für Europa?

© Ulrich Schnarr/​Picture-Alliance/​dpa

Margarete Schütte-Lihotzky: Nie mehr Küche!

Berühmt wurde Margarete Schütte-Lihotzky durch ihre Frankfurter Küche. Zwanzig Jahre nach ihrem Tod wird sie endlich als Architektin und politische Aktivistin gewürdigt.

© Philipp Horak für DIE ZEIT

Verleger : Der Archäologe der Literatur

Ab in die Archive! Mit wenig Geld und viel Idealismus schenkt der junge Verleger Albert Eibl vergessenen Autorinnen ein neues Leben.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Homosexualität: "Ich flehte ihn an aufzuhören"

© Raffael Waldner für DIE ZEIT

Sein Vater habe ihm die Kehle aufgeschlitzt, weil er schwul ist, sagt Pstiwan A. Er überlebte – und ging an die Öffentlichkeit. Seine Geschichte hat viele interessiert.

© Melanie Duchene/​dpa

Homophobie: Kein Wort dem Hass

Braucht es Regeln, um Schwule und Lesben in der Schweiz besser zu schützen? Die Rechtspopulisten von der SVP wettern schon gegen ein mögliches "Zensurgesetz".

© Anne Gabriel-Jürgens für DIE ZEIT

Carl Just: "Es ist einfach meine Kriegsblessur"

Er saß mit Jassir Arafat im Gewitter, verfolgte Radovan Karadžić, landete im Gefängnis im Iran: Carl Just war ein legendärer Kriegsreporter. Bis ihn die Bilder einholten.

+ Weitere Artikel anzeigen