Es ist, beinah en passant, eine neue Religion entstanden: Achtsamkeit. Ihre heiligen Schriften sind die Beiträge in hochglänzenden Frauenmagazinen, etwa dem Magazin Flow, der "Zeitschrift ohne Eile, über kleines Glück und das einfache Leben". Oder die kleinen Ratgeberbücher mit den leeren Seiten zum Selbstausfüllen. "Zehn Minuten am Tag für weniger Stress und mehr Gelassenheit". Nicht zu vergessen die zahlreichen Podcasts wie mymonk, 7mind oder Heiliger Bimbam; auch sie wollen uns lehren, innezuhalten.