Quellen:

Wissenschaftler vom Harding-Zentrum für Risikokompetenz (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg) haben Werkzeuge entwickelt, die Menschen helfen sollen, alltägliche Risiken und Chancen zu beurteilen. Wenige einfache Ja-Nein-Fragen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, führen zu einer schnellen Einschätzung. Mehr Wegweiser zu weiteren Themen finden sich auf der Homepage des Projekts: risikoatlas.de