Seit Jahren versuche ich, Männer zu verstehen. Ich beäuge sie, mit Blick fürs Detail, oft zärtlich, gelegentlich augenrollend Verständnis für sie erflehend, dann wieder fast ohnmächtig vor Bewunderung. Die pralle Silhouette eines stark tätowierten samoanischen Rugby-Kriegers! Der Pornokonsum kaskadenhaft gelockter Richter im britischen High Court! Das tiefe Schweigen, das Männer oft ausstrahlen, nicht selten neben Frauen. Die Frage, warum in Dubai die Männer süße Absätze unter den Pantoletten haben – ich habe versucht, es zu klären. Aber täglich stellen sich neue Fragen, wie kann es sein?