Eines Tages steht Jesus Christus der Sinn nach Zerstreuung. In Begleitung seiner Apostel begibt er sich an seine alte Wirkungsstätte, ins Heilige Land. Auf einem Golfplatz in Israel will er ein paar Bälle schlagen. Doch Jesus ist ein lausiger Golfspieler. Es gelingt ihm nicht viel, mehrmals schlägt er den Ball in einen Teich. Was tut er? Er geht übers Wasser, bückt sich und fischt den Ball heraus. Ein paar amerikanische Touristen, die die Szene beobachten, sagen: Der Kerl geht übers Wasser, er denkt wohl, er sei Jesus! Die Apostel, die sich zu den Touristen gesellt haben, sagen: Nein, es ist noch schlimmer, er denkt, er sei Tiger Woods.