"No Farmers. No Food. No Future", stand auf vielen der Traktoren, die Ende November zu Tausenden durch Berlin zogen. Die Hauptstadt erlebte die größte Bauerndemonstration seit Langem. Die Bauern fühlten sich an den Pranger gestellt, denn der Landwirtschaft schlug im Klimajahr 2019 heftige Kritik entgegen. Der Agrarsektor ist nach Berechnung des Weltklimarates für 23 Prozent der weltweiten Klimagasemissionen verantwortlich und gehört neben Verkehr und Industrie zu den größten Verursachern von Treibhausgas. Rechnet man Verarbeitung, Transport, Zubereitung und Entsorgung von Lebensmitteln hinzu, hängen sogar mehr als 40 Prozent aller Emissionen davon ab, wie wir Landwirtschaft betreiben.