Yasmine Motarjemi schwingt ihre Faust, ein bisschen zittrig. "Ich fühle mich wie die Frau in der Hand von King Kong." Das Monster habe sie jahrelang im Griff gehabt, ihr Angst eingeflößt, sie erniedrigt. Mit dem Monster meint Motarjemi den Lebensmittelkonzern Nestlé. Die ehemalige Managerin hat soeben einen Prozess gegen ihren früheren Arbeitgeber gewonnen. Zehn Jahre lang hat sie für diesen Moment gekämpft. Aber jetzt, wo es so weit ist, spricht sie mit brüchiger Stimme und Tränen in den Augen. Sie kann sich nicht richtig freuen.