Belletristik

Lisa Taddeo: Three Women – Drei Frauen
Ob das Buch was taugt? Egal, geredet wird auf jeden Fall darüber – wie über alles geredet wird, solange es um Sex geht. Auch wenn das neuerdings Feminismus heißt. Piper, 22,– €

Christian Baron: Ein Mann seiner Klasse
Seit Didier Eribons "Rückkehr nach Reims" heißt es, man müsse sich mehr für die Unterschicht interessieren. Christian Baron tut es mit Blick auf die deutschen Verhältnisse. Ullstein, 20,– €

Lutz Seiler: Stern 111
Jeder kennt die Bilder der Menschen, die selig auf der Mauer tanzen. Lutz Seiler wählt für seinen Wenderoman ein anderes Setting: ostdeutsche Hausbesetzer. Große Literatur! Suhrkamp, 24,– €

Margaret Mitchell: Vom Wind verweht
Einst ein Schmachtfetzen, dann unter Rassismusverdacht, kann man das Buch jetzt in neuer Übersetzung wiederentdecken – und es ist soziologisch klüger, als man dachte. Kunstmann, 38,– €

Ulla Lenze: Der Empfänger
Nazis in den USA? Die Autorin hat einen Stoff aus ihrer eigenen Familiengeschichte entdeckt, der von deutschen Auswanderern handelt, die für das "Dritte Reich" spionieren. Klett-Cotta, 22,– €

Antonio Scurati: M. Der Sohn des Jahrhunderts
Vielleicht ist das Vorbild für den Rechtspopulismus gar nicht die Weimarer Republik, sondern Italien, das Land, in dem Mussolini den Faschismus als große Bühnenshow erfand? Klett-Cotta, 32,– €

Bov Bjerg: Serpentinen
BRD noir: Keiner hadert bitterer und verwickelter mit dem Leben in der alten Bundesrepublik als Kultautor Bov Bjerg. Überall sieht sein Protagonist Nazis, aber ihm schwant, dass das auch an ihm selbst liegen könnte. Ullstein, 22,– €

Pascal Mercier: Das Gewicht der Worte
Seine Romane schreibt er unter Pseudonym. Im bürgerlichen Leben war er Professor für Philosophie. Die Leser lieben seine Romane, die Kritiker finden sie schwer erträglich. Hanser, 26,– €

Sigrid Nunez: Der Freund
Klatsch: Sie war mit dem Sohn von Susan Sontag verheiratet. Aber vor allem ist sie eine unglaublich feinsinnige Autorin, was Zartheit, Witz und Beobachtungsgabe betrifft. Aufbau, 20,– €

Leif Randt: Allegro Pastell
"Eine Lovestory aus den späten Zehnerjahren", steht auf dem Cover. Mehr Zeitgenossenschaft geht nicht. Leif Randt ist der neue Christian Kracht. Kiepenheuer & Witsch, 22,– €