Die Delegation der CDU/CSU in den Koalitionsgesprächen mit der SPD wird den Schuldenstand Deutschlands als wichtiges Thema einbringen. Die Staatsschulden sollen von 81 Prozent des BIP innerhalb von zehn Jahren auf weniger als 60 Prozent zurückgeführt werden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf Vorbereitungspapiere der CDU/CSU-Verhandlungsfraktion.

Ein weiterer Punkt im Verhandlungspapier wird es sein, Grundregeln der Haushalts- und Finanzpolitik zu vereinbaren, "insbesondere einen generellen Finanzierungsvorbehalt für alle Maßnahmen, die im Koalitionsvertrag nicht konkret benannt sind".

Sozialdemokraten und Union hatten zuletzt die Koalitionsverhandlungen für eine Große Koalition begonnen und die Delegation in Arbeitsgruppen unterteilt. Die Verhandlungsdelegationen im Bereich Haushalt, Finanzen und Bund-Länder-Finanzbeziehungen von Union und SPD kommen am Montagabend erstmals im Bundesfinanzministerium zusammen.