Der Gründervater Richard Hennessy legte 1765 den Grundstein für eine faszinierende Firmengeschichte und verzeichnete große Erfolge im Handel mit Cognac. Als sein Sohn James nach dessen Tod die Leitung übernimmt, expandiert das Unternehmen weiter, und eine neue Ära beginnt.

James Hennessy will nicht nur mit Cognac handeln, sondern auch selbst produzieren und die eigene Marke weltweit vertreiben. Wie sein Vater ist auch er ein Mann mit Visionen und großen Zielen, und unter seiner Führung beginnt Hennessy mit der Weinherstellung, Destillation, Reifung und Vermählung. Er nennt das Unternehmen "Jas Hennessy & Co" und liefert bereits im Jahr 1794 den selbstgebrannten Cognac in die Vereinigten Staaten aus. Die erste ausländische Niederlassung in London kann das Unternehmen im Jahre 1840 verzeichnen, und Ende des 19. Jahrhunderts kommt auch Asien in den Genuss von Cognac aus dem Hause Hennessy. Acht Generationen waren bisher für die Maison tätig, sie alle konnten die Qualität der Marke weltweit wahren und das Unternehmen vergrößern.

Maurice Hennessy

Heute ist Maurice Hennessy Botschafter des Familienunternehmens, er stammt in achter Generation von Richard Hennessy ab und ist stolz auf die Geschichte seiner Ahnen.

Traditionsbewusstsein zeigt die Familie Hennessy auch in der Wahl ihrer Kellermeister. Seit sieben Generationen liegt die Hoheit der Brände in den Händen der Familie Fillioux. Ohne die Kunst des Kellermeisters kann kein legendärer Cognac entstehen, und die Familien Hennessy und Fillioux geben ihr Know-how von Generation zu Generation weiter. Anlässlich des 250. Jubiläums hat Hennessys Chef-Kellermeister Yann Fillioux einen ganz besonderen Blend kreiert, der die jahrhundertelange Erfahrung und die Leidenschaft für exzellente Cognacs widerspiegelt: Den Hennessy 250 Collector Blend.