Schon Goethe war vom Bergdorf im Kanton Uri begeistert: "Mir ist’s unter allen Gegenden, die ich kenne, die liebste und interessanteste."


Nicht anders erging es dem ägyptischen Investor Samih Sawiris: Er hatte die Vision, wie sich Andermatt zu einer führenden Destination entwickeln kann – im Einklang mit der Natur der Bergwelt, den Traditionen des Ortes und einem anspruchsvollen Tourismus, der Ruhe und Ursprünglichkeit ebenso schätzt wie Komfort und Exklusivität.

Wohnbereich »Alpenrose«.

Das ist nun einige Jahre her, Sawiris Vision ist real geworden und manifestiert sich in neuen Hotels, Apartmenthäusern und Chalets von Andermatt Swiss Alps. Dem einzigartigen Golfplatz und der Vielfalt der SkiArena. Die Immobilien in Andermatt Reuss bieten den Gästen moderne und unterschiedliche Wohnmöglichkeiten und sind gesuchte Investitionsobjekte. Die Palette reicht von praktischen Studios über grosszügige Apartments bis hin zu Penthouses.

Schon bald war klar, dass die Architektur das verbindende Element sein musste: Tradition, Bergwelt und Natur mit moderner Bauweise, Technologie und Nachhaltigkeit. Materialien wie Holz und Naturstein, die in den Bergen naturgemäss vorkommen, werden bevorzugt eingesetzt.

Piazza Gottardo

Die Apartmenthäuser stehen an der Piazza Gottardo oder sind etwas zurückversetzt. Die Piazza Gottardo verstärkt den Dorfcharakter und ist ein Treffpunkt für die Menschen, für Gäste und Einheimische. Hier trifft man sich zum Apéro, zum Einkaufen oder zum Essen in einem der zahlreichen Restaurants und Bars. Öffentliche Einrichtungen wie das Schwimmbad im Hotel Radisson Blu Reussen oder die Konzerthalle und ein grosses Eisfeld im Winter ergänzen das touristische Angebot über das ganze Jahr.

Dicht am Gotthard-Tunnel hat der Ort deutlich kürzere Anfahrtswege als andere in der Zentralschweiz, nach Stuttgart oder München sind es rund vier Stunden. "Andermatt wird zur Weltdestination", ist Sawiris überzeugt.

Weitere Informationen unter www.andermatt-swissalps.ch.


Zurück zur Übersicht.