Dass der Spagat zwischen Kind und Karriere gelingen kann, zeigen Erfolgsgeschichten wie die von Halima und Nadine: Beide Frauen haben sich für ein berufsbegleitendes Studium an der FOM Hochschule entschieden.

Nadine war gerade 17 Jahre alt, als die Geburt ihrer Tochter ihr Leben völlig auf den Kopf stellte. Ihren Traum, Juristin zu werden, wollte die junge Frau trotzdem nicht aufgeben. Und so absolvierte die Alleinerziehende zunächst eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte und begann schließlich ein Wirtschaftsstudium neben dem Beruf an der FOM Hochschule. Sieben Semester lang bestimmte der Dreiklang aus Arbeit, Studium und Kind ihr Leben und zerrte an ihren Kräften. Doch die Strapazen haben sich gelohnt: Als Wirtschaftsjuristin und erfolgreiche Contract-Managerin ist sie jetzt mit 33 Jahren da, wo sie immer hin wollte.

Auch die 38-jährige Halima hat bewiesen, dass ein Studium mit Kind möglich ist. Allen Zweiflern zum Trotz schrieb sie sich noch in der Elternzeit für den Bachelor-Studiengang "Business Administration" ein. Der Alltag zwischen Windeln wechseln und Büffeln war nicht immer leicht. Doch sie zog ihr Studium durch. Vom Erfolg beflügelt fasste sie schließlich den mutigen Entschluss, ihrem alten Job den Rücken zu kehren und eine marokkanische Kochschule zu eröffnen. Innerhalb eines Jahres baute sie sich ihr eigenes kleines Unternehmen auf. Seitdem besteht ihr Leben aus Businessplänen, Marketingstrategien und dem Lösen logistischer Aufgaben. Dennoch gelingt es ihr, jeden Tag Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Ihre Entscheidung, für über drei Jahre gleichzeitig Ehefrau, Mama und Studentin zu sein, hat sie noch keinen Tag bereut.


Zurück zur Übersicht.