Unser Augenmerk gilt der Förderung und Forderung jedes einzelnen Kindes. In unserer überschaubaren Internats- und Schulgemeinschaft (160 Schülerinnen und Schüler) wird jeder gesehen. Wir achten auf gute Umgangsformen und legen Wert auf ein respektvolles und fröhliches Miteinander. Internatsschüler sind selbständig und selbstbewusst, organisieren sich gut, vertreten ihre Meinung und können sich in eine Gemeinschaft integrieren. Freundschaften spielen eine große Rolle und halten oft ein Leben lang! Durch die verbindlichen fachlich betreuten Studierzeiten und durch eine regelmäßige, schriftliche Beurteilung ihres Arbeitsverhaltens lernen unsere Schüler, sich richtig einzuschätzen, setzen sich Ziele, lernen strukturiert, haben Erfolge und erleben, dass Schule auch schön sein kann.


Wie sieht der "strukturierte Tagesablauf" aus?

Unsere Klassenstärke ist im Durchschnitt nicht größer als 16 Schülerinnen und Schüler, oft wesentlich kleiner in der Unterstufe (5-8 Kinder) und in allen Leistungskursen.
Vormittags ist Unterricht im sinnvollen Wechsel zwischen Haupt- und Nebenfächern, Kunst und Musik. Das Mittagessen wird gemeinsam mit den zuständigen Erziehern eingenommen. Nach den verbindlichen Studierzeiten gibt es zahlreiche Sport- und Freizeitangebote. Nach dem gemeinsamen Abendessen gibt es weitere Angebote zur sinnvollen Beschäftigung. Die Kinder leben in Wohngruppen, die von gut ausgebildeten Pädagogischen Mitarbeitern betreut werden.
Theater-, Chor- und Musicalprojekte sind fester Bestandteil unseres Freizeitangebotes. Als AG werden auch die Themen Solar und Astronomie angeboten.


Unsere Besonderheit: Wir sind als Wocheninternat organisiert

Als einzige Internatsschule Deutschlands sind wir als Wochenschule organisiert: Die Kinder reisen Sonntagabend ab 19:00 Uhr oder erst am Montagmorgen an. Die Schul- und Internatswoche endet am Freitagmittag um 13:15 Uhr. Bei der An- und Abreise sind wir im Gespräch mit den Eltern, so dass diese intensiv eingebunden sind. Während der Woche können sich sowohl die Kinder als auch die Eltern auf ihre Aufgaben konzentrieren und am Wochenende ist Zeit für Familienleben. Alle Hausaufgaben werden während der Woche erledigt.


Ganztagesangebot für die Klassen 5 und 6

Mit unserer Ganztagsschule nur in den Klassen 5 und 6 möchten wir Schülerinnen und Schülern nach der 4. Klasse einen behutsamen und kindgerechten Übergang von der Grundschule in unser Gymnasium ermöglichen. Die Kinder leben weiterhin zuhause, profitieren aber von der pädagogischen Erfahrung unserer Internatserziehung: Strukturierter Tagesablauf, extrem kleine Klassen, Hausaufgabenbetreuung, regelmäßige Konferenzen und Elternsprechtage geben Sicherheit und lassen die Kinder gut in das Gymnasium starten.

Die Kleinen wissen in der Ganztagesbetreuung die Vorteile dieser engen Gemeinschaft zu schätzen – gerade das intensive Miteinander auch in der Freizeit – und äußern bald den Wunsch, den Schritt ins Internat gehen zu wollen.


Zurück zur Übersicht >>