"Der wohl wichtigste Muskel unseres Körpers liegt direkt hinter dem Brustbein, leicht links versetzt, zwischen der zweiten und fünften Rippe: das Herz. Das menschliche Herz schlägt über 100.000 Mal täglich und pumpt dabei Millionen Liter Blut in den Körperkreislauf." So beginnt jeweils die Video-Reihe "Volle Leistung für das Herz", die das Herz- und Diabeteszentrum NRW seinen Patienten als persönliche DVD zur Verfügung stellt, wenn nähere Informationen gewünscht werden.  Folge 5 beschäftigt sich zum Beispiel mit Aortenklappenerkrankungen.

Die Herzfunktion kann von verschiedenen Verschleißerscheinungen und Erkrankungen beeinträchtigt werden. Oft sind die Herzklappen betroffen. Erkrankungen an der Aortenklappe sind dabei am häufigsten. Sie bestehen entweder in einer Verengung (Stenose) oder einer Undichtigkeit der Aortenklappe (Aortenklappeninsuffizienz).

Besonders ältere und schwer kranke Patienten können heute komplikationsloser und sicherer als früher behandelt werden. Möglich wird dies durch ein minimal-invasives Verfahren, bei dem die neue Aortenklappe über einen Katheter eingeführt wird. Das Herz schlägt während des Eingriffes weiter und dem Patienten wird der Anschluss einer Herz- Lungen-Maschine erspart. 

Der auffaltbare Herzklappenersatz wird entweder über eine kleine Öffnung an der Leiste als sogenannter transfemoraler Zugang zum Herzen geführt und an die richtige Position gebracht. Eine weitere Operationsmethode wählt den Zugang zwischen dem vierten und fünften Rippenbogen mit Lokalisierung über die Herzspitze (transapikaler Zugang).

Die Transkatheter-Technik bringt für den Patienten mehrere Vorteile mit sich. Vor allem für Patienten in hohem Lebensalter mit schweren Begleiterkrankungen bietet das Verfahren eine schonende Alternative zur normalen Herzoperation. Das Durchschnittsalter der im Herzzentrum Behandelten liegt bei 84 Jahren. Der Eingriff wird in einem Hybrid-Operationssaal durchgeführt, in dem alle beteiligten Spezialisten zusammenarbeiten.

Mit seinen Aufklärungsfilmen hat das Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, besonders gute Erfahrungen gemacht, um interessierte Patienten detailliert über den bevorstehenden Eingriff, Vor- und Nachuntersuchungen zu informieren. Die Filme stehen als DVD zur Verfügung und können auch über die Mediathek der Homepage unter www.hdz-nrw.de unter dem Stichwort "Volle Leistung für das Herz" abgerufen werden.

Zu folgenden Themen steht das virtuelle Anschauungsmaterial zur Verfügung:

Ein weiterer Film zum Thema Herztransplantation wird ebenfalls noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen. Die Universitätsklinik bietet als Spezialklinikum zur Versorgung von Herz- und Diabetespatienten auch einen Informationsfilm mit dem Titel "Diabetes – Gefahr für Herz und Hirn" an.


Mehr erfahren >>


Zurück zur Übersicht des HDZ NRW >>